Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 226.

  • ich frage mich auch was Wetzig mit dieser Formulierung meint....ist er doch bekannt für seine Betonvorliebe. Die, seinem Geschmack entsprechenden, Ungetüme verschandeln ja zu Genüge das Stadtbild - gerade das würde ich als 'aufgeblasene Architektur der Gegenwart' bezeichnen

  • der Kollaps ist vielleicht nur deshalb nicht eingetreten, weil viele vernünftige Autofahrer, wie z.B. ich diese Engstelle (und insgesamt die ganze Innenstadt) meiden wie der Teufel das Weihwasser

  • ich befürchte da Donautal ist einfach ein zu weitflächiges Gewerbegebiet um die Leute zur Bahnnutzung zu motivieren. Vielleicht wenn da ständig ein kleiner Shuttlebus im Kreis fahren würde um die Leute zum Bahnhof zu bringen...

  • seit über 5 Jahren überleg ich Tag für Tag wie man die Situation an der Stelle verbessern könnte. die größten Probleme: - die Nähe der Donau und somit verbunden wenig Platz zum Ausbau und zusätzlich ein Brücke als Engstelle direkt an der B30-Ausfahrt - das Landschaftsschutzgebiet. Eigentlich wären mehr Zufahrten zum Industriegebiet notwendig - überlappende Verkehrsströme: Richtung Donautal und Richtung Ulm über den Kuhbergring - der GESAMTE Zugangsverkehr von beiden Richtungen der der B30 führt …

  • Neubau Jeanne

    panpikus - - Fertiggestellt

    Beitrag

    in Neu-Ulm wachsen zur Zeit die Bausünden wie Pilze nach dem Regen...als ob diese Stadt nicht schon genug davon hätte

  • keine Brücke ist erhaltenswert wenn man sie so verkommen lässt wie diese hier. es sollte zumindest ein gleichwertiger, sprich auch für Autoverkehr geeigneter, Ersatz gebaut werden

  • wenn man bedenkt wie rücksichtslos hier historische Festungsmauern zerstört wurden ist der Name 'Neue Glacis-Bastion' an Unverschämtheit nicht zu überbieten

  • Stadtgespräche Ulm

    panpikus - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    das wäre eine super Sache, aber scheinbar will das BC nichts vermieten. meine Firma hat sogar beim BC angefragt um dies als mitarbeiterplätze anzumieten

  • Stadtgespräche Ulm

    panpikus - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    sollten die Parkmöglichkeiten entlang der Einsteinstraße auch nur abschnittsweise ohne Ersatz wegfallen wird das ein Super-GAU sein. Btw, was mich dort extrem stört sind diese dämlichen Werbeanhänger dieser Sch***-Umzugsfirmen. die Parkmöglichkeiten sind jetzt schon knapp genug. Einer dieser Umzugstypen 'parkt' seinen Anhänger manchmal sogar direkt hinter HoGaKa in der Magirus-Deutz-Str...unverschämt ohne Ende!

  • Stadtgespräche Ulm

    panpikus - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    eine absolute Enttäuschung ist das. Die Stadtverwaltung zeigt erneut dass sie auf die Meinungen und das Wohl der Bürger pfeift und kein Interesse daran hat das ÖPNV-Angebot spürbar zu verbessern @Finn eine bessere Anbindung der Einsteinstraße (Gummi-Welz-Areal, Stadtregal) ist bitter nötig, vor allem wegen der Pendler

  • find ich gut so. die Stadt achtet mal wieder nicht auf die Wünsche der Bürger

  • @Finn ich hätte sehr viel davon wenn der 13er nach Wiblingen verlängert werden würde, aber nur dann wenn er nicht durch das ganze Donautal rumeiert Ansonsten ist es schon sehr vorteilhaft mit dem Fahrrad zum Stadtregal zu fahren, denn die Parkplatzsituation dort nach 8:30 ist schlicht miserabel. Außerdem, mit dem Auto brauch ich im Schnitt hin oder zurück Richtung etwa 14 Minuten, mit dem Fahrrad 19 Minuten, also nicht viel länger

  • Es ist schon amüsant sich die, in dem von Finn verlinktem Artikel, die Kommentare durchzulesen...da prallt einem teilweise eine solche geballte Weltfremdheit entgegen... Was mich persönlich an den ganzen Diskussionen zu diesem Thema stört, ist dass einem oft von vorne Rein eine polarisierende Sichtweise aufgedrängt wird. Eine autogerechte Stadt muß nicht zwingend auch fußgänger- und radfahrerfeindlich sein. Erleichterungen für Fahrradfahrer müssen, wenn klug durchgeführt, nicht immer zum Ärgerni…

  • beide Parkplätze sind die meiste Zeit kostenlos. Nur manchmal, z.B. bei Flohmärkten werden 2 oder 3 € verlangt. dafür kann man dann solange parken wie man will

  • ich würde 'Südstadtbausünde' als einen geeigneten Namen für das Projekt vorschlagen

  • und schon wieder werden die Autofahrer unverschämt abgezockt und zur Kasse gebeten

  • hmm...ich frag mich wie tief die Gänge und Schächte liegen müssen, in denen die FUG-Rohre verlegt sich, die dann zum alten Stadtgraben führen, dass man auf diesen Grabungsfotos nicht davon sieht. Jeder der schon mal dem alten Kohlenstadelbrunnenwerk einen Besuch abgestattet hat wird wissen wovon ich spreche P.S. dieser Ralf Rath ist schon ein seltsamer Vogel....

  • ich verstehe nicht weshalb niemand daran gedacht hat diese historischen Mauern in die Sedelhöfe zu integrieren. Im Sstill des Parkauses unter der Neuen Mitte sozusagen

  • Stadtgespräche Ulm

    panpikus - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    dort befand sich der ÖLSR Nummer 10, siehe Grundriss: btw. auch das Sauschdall hatte zuerst dort seine Räumlichkeiten gehabt, daher auch der Name SAUschdall bauforum-ulm.de/index.php?atta…5c122381bdbe8e9af87496bf9

  • Umbau Ludwigstraße zum Stadtboulevard

    panpikus - - Projekte

    Beitrag

    stimme diesen beiden Punkten der Händler in 100% zu: - Kein Mensch braucht einen solch breiten Boulevard-Gehweg. Die vorhandene Breite ist für das Fußgängeraufkommen mehr als ausreichend. - Keine gute Idee sei es auch, die Fahrbahn mit den Bussen und dem Radverkehr auf 6,50 Meter zu begrenzen