Nördliches Dichterviertel (2015+)

    • Moment, die beiden Brücken wären nur Fußgängern und Radfahrern vorbehalten. Meiner Einschätzung nach will man hier den Nord-Süd-Verkehr etwas entflechten: zu Fuß und per Rad vor allem Goethestraße, motorisiert nur Schillerstraße.

      Das fände ich schon deswegen positiv, weil man die Schillerstraße weiter ausbauen und noch stärker nutzen will, man denke an die Verlängerung hinterm Ikea zum Moco-Areal oder das DB-Parkhaus beim Landratsamt, vielleicht sogar mit dem ZOB an dieser Stelle. Ganz zu schweigen von der Neubebauung links und rechts der Straße. Das dürfte die Zahl der Fahrzeuge in diesem Abschnitt deutlich erhöhen, und damit auch die Unfallgefahr für Radfahrer und Fußgänger. Insofern fände ich eine angenehme, quartiersmittig gelegene Achse nur für sie ganz geschickt.
    • Finn schrieb:

      Moment, die beiden Brücken wären nur Fußgängern und Radfahrern vorbehalten. Meiner Einschätzung nach will man hier den Nord-Süd-Verkehr etwas entflechten: zu Fuß und per Rad vor allem Goethestraße, motorisiert nur Schillerstraße.

      Das fände ich schon deswegen positiv, weil man die Schillerstraße weiter ausbauen und noch stärker nutzen will, man denke an die Verlängerung hinterm Ikea zum Moco-Areal oder das DB-Parkhaus beim Landratsamt, vielleicht sogar mit dem ZOB an dieser Stelle. Ganz zu schweigen von der Neubebauung links und rechts der Straße. Das dürfte die Zahl der Fahrzeuge in diesem Abschnitt deutlich erhöhen, und damit auch die Unfallgefahr für Radfahrer und Fußgänger. Insofern fände ich eine angenehme, quartiersmittig gelegene Achse nur für sie ganz geschickt.
      OK, dann hatte ich das falsch verstanden. ;)