Angepinnt Bilddokumentationsthread zur Linie 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Ende des großen fällen und der Kahlschlag an manchen Ecken ist noch nicht erreicht. Wenn man das ganze aber etwas zusammen sieht ist es schon ein großer Verlust an Natur.

      Endlang der Hochschule und der Uni West.





      Parkplatz beim Uni Campus,


      An der Uni Bücherei,








      Parkplatz an der Chirugie,

      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Teil 3

      Einfahrt zur Uni, dort wo der große Kreisverkehr hinkommt. Der halbe Wald ist weg, ein älterer Buchen und Eichenbestand. Echt traurig.
      So rießen groß wird doch der Kreis nicht, warum geht man da so weit in den Baumbestand rein. ;(

















      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Wie versprochen einige Fotos vom Mähringer Weg, leider musste ich die etwas verkleinern...
      Bilder
      • DSC_0005 (2).JPG

        982,32 kB, 2.287×1.135, 89 mal angesehen
      • DSC_0006 (2).JPG

        903,93 kB, 2.241×1.193, 87 mal angesehen
      • DSC_0007 (4).JPG

        887,37 kB, 2.275×935, 87 mal angesehen
      • DSC_0008 (3).JPG

        899,33 kB, 2.850×897, 86 mal angesehen
      • DSC_0009 (3).JPG

        960,99 kB, 2.874×1.225, 88 mal angesehen
      • DSC_0010 (2).JPG

        953,98 kB, 3.008×1.001, 90 mal angesehen
    • Alles aber auch gar alles wird umgehauen.
      Ich war Heute mit Padi auch Oben, aber das was da passiert hatte ich echt so nicht erwartet. ;(

      Die Verlängerung des Mähringerwegs durch den Wald ab Hasenkopf zur Uni Süd und weiter zur Heimholzstraße ist ja keine viel befahrene Straße. Da hätte es doch möglich sein müssen die Straße bis zur Schranke ein klein wenig zu verbreitern und die Bahngleise in der Mitte so wie an anderen Stellen auch zu verlegen. Bei so wenig Verkehr und oberem Durchfahrtverbot um die Uni müsste dann halt der andere Verkehr hinter den Bahnen fahren. Die Verbindung zum Oberen Berghof ist für den Privat-Verkehr ja auch gesperrt.
      Als ich am vergangenen Freitag mit der 3 von der Uni herunter gefahren bin war ich echt schockiert über das was dort geschieht, nein nicht Bahntrassen-Breit, bestimmt das doppelte was an Platz benötigt wird wird dort alles heraus geschlagen, für mich einfach nicht zu vertreten an dieser Stelle, einem der wenigen noch größeren Erholungs-Stellen in der Ulmer Stadt mit vielen schönen großen älteren Bäumen.
      Das war doch so sicher nicht angekündigt, hat man sich da etwa bewußt zurück gehalten, oder wie war es da mit der Planung und der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtführung. ;( :(

      Aber urteilt mal selber.

      Vom Hasenkopf zur Heimholzstraße.



















      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Wie ich meinte, es sieht schon sehr brutal aus.
      Aber wenn du die Abholzungen mit der Trassenbreite in Böfingen vergleichst, fällt das nicht so unterschiedlich aus. Du brauchst außerdem ja noch Platz für die Masten der Fahrleitung und die Fahrleitung selbst. Da darf nix von oben oder seitlich reinhängen.
      Ob man die Gleise ab Hasenkopf bis Uni-Süd nicht straßenbündig verlegen könnte wäre in der Planungsphase sicherlich eine Überlegung wert gewesen. Allerdings ist eine solche Trasse nicht förderwürdig nach Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GvfG). Das wird wohl den Ausschlag gegeben haben.
    • In der Lise-Meitner-Straße sind die Parkplätze entlang der Straße seit heute bis November gesperrt. Ein paar wenige Baustellenfahrzeuge sind auch schon zu sehen. Die Vermesser waren wohl auch schon da, auf dem Acker sieht man die Umrisse vom zukünftigen Parkplatz. Allerdings finde ich es schon etwas merkwürdig, dass zuerst alle Parkplätze wegfallen, bevor der Parkplatz gebaut ist...
      Ach ja, ein Einbahnstraßenschild liegt auch schon dort.
      Bilder
      • LiseMeitnerStr_1.jpg

        771,18 kB, 2.000×1.126, 111 mal angesehen
      • LiseMeitnerStr_2.jpg

        997,02 kB, 2.000×1.341, 88 mal angesehen
      • LiseMeitnerStr_3.jpg

        450,98 kB, 1.326×1.971, 89 mal angesehen
      • LiseMeitnerStr_4.jpg

        573,59 kB, 1.365×1.113, 88 mal angesehen
    • Kleines Update von der Albert-Einstein-Allee... :) Weiß nicht genau für was die Stahlrohre gen Himmel genau da sind :D













      Die Fundamente sind auf jeden Fall sehr massiv, ich glaube zumindest das sie zwischenzeitlich als Träger für Stromleitungen dienen könnte um die ganze Leitungsverlegung zu organisieren.
      Die HS Ulm hat nun rechtsseitig die Albert-Einstein-Allee für's Parken gesperrt. Wegen Baumaßnahmen :)
    • Mal wieder eine kleine Runde durchs Geschehen.

      Ohne Pfosten geht in Ulm Nichts, eine schöne Batterie,





      Warum mußten diese großen 5 Platanen noch fallen, sie stehen doch nicht im Weg. Oder kommt der Neue Gehweg so weit nach Westen auf Theater Gelände.
      Weiß da vielleicht Rainer etwas. ^^



      Wiederlager am Alten Fritz,



      Blick Richtung SWU,




      Jetzt gut zu erkennen, Brückenfundament für Pfeiler mit Anschlusseisen, daneben Hilfs-Fundament für Traggerüst zur Verschiebung der Brücke.





      Wiederlaber an der SWU,



      Tonnen von Eisen zum Beton. Schön zu sehen auch wie der Bogen der Brücke in Richtung zum Alten Fritz geht.



      Die ersten Arbeiten jetzt auch an der Kreuzung Karl-Neutorstraße vor der SWU, ich denke mal das es da etwas länger geht, da auch die alten Fußgängerunterführung geschlossen und verfüllt wird.

      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • reinhold schrieb:
      "Warum mußten diese großen 5 Platanen noch fallen, sie stehen doch nicht
      im Weg. Oder kommt der Neue Gehweg so weit nach Westen auf Theater
      Gelände.
      Weiß da vielleicht Rainer etwas."

      Hallo reinhold,
      tatsächlich würden die Platanen weit in den Straßenraum hineinragen hätte man sie stehengelassen. An dieser Stelle wird der komb. Rad-/Gehweg und die Fahrbahnen Richtung Olgastraße nach West verschoben. Als Ausgleich sollen dafür 5 kleinere Bäume neu gepflanzt werden.
      Und die Poller am Theaterparkplatz waren nötig da sonst der asphaltierte Fussweg von Autos zugeparkt wird.
    • Mittlerweile wird auch auf der östlichen Römerstraße gebaut, z.T. mit sehr schwerem Gerät (Römerstraße Blickrichtung Kuhberg):



      Römerstraße Blickrichtung "Ehinger Anlagen"... Sieht mir nach nem Pfahlbohrgerät aus, für was auch immer das gebraucht wird :D :



      Bisschen älteres Bild, von vor 2 Wochen.... Neutorbrücke Richtung Innenstadt mit Blick auf das südliche Widerlager:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stoepfl ()