Neubau Microapartments, Betreutes Wohnen | Kleiststraße (Dichterviertel-Nord), 2. BA

    • Neubau Microapartments, Betreutes Wohnen | Kleiststraße (Dichterviertel-Nord), 2. BA

      Neu

      Der Bauherr des ersten großen Neubauvorhabens im Dichterviertel-Nord, das sich aktuell der Fertigstellung des Rohbaus nähert, scheint nahtlos den zweiten Bauabschnitt in Angriff nehmen zu wollen. Dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt liegt ein vorhabenbezogener Bebauungsplan vor, dessen Aufstellung und Auslegung sie übernächste Woche beschließen können.


      (Quelle: Stadt Ulm; Bildrechte: MultiSpace13, Steinhoff Haehnel Architekten)

      Beim 2. BA handelt es sich um das Areal direkt südlich des aktuell laufenden Vorhabens. Geplant sind zwei separate Nutzungen: Im Abschnitt zur B 10 hin auf 6+1 Geschossen Microapartments mit hotelähnlichem Dienstleistungsspektrum, zur Quartiersmitte hin auf 5+1 Geschossen betreutes Wohnen. Dort käme im EG auch neben Ladengeschäften und Praxisräumlichkeiten das Servicebüro eines Pflegedienstleisters rein. Die TG-Stellplätze in zwei Untergeschossen werden, wie ursprünglich geplant, über die Zufahrt des 1. BA angebunden.


      (Quelle: Stadt Ulm; Bildrechte: MultiSpace13, Steinhoff Haehnel Architekten)

      Für die architektonische Gestaltung zeichnet sich dassselbe Büro wie für den ersten Bauabschnitt verantwortlich, was ich für eine gute Nachricht halte. Außerdem wird bei der Fassadengestaltung der Gestaltungsbeirat mitwirken, was ich für eine noch bessere Nachricht halte. Wobei die Fassade des zur B 10 ausgerichteten Abschnitts jetzt schon ein oder zwei nette Details vorzuweisen scheint. Repräsentativ muss sie allemal sein, sie dürfte sehr stark wahrgenommen werden.

      Langweilig wird's im Dichterviertel allemal nicht. Mit zwei weiteren Nutzungsarten wird der Mix im Viertel auch noch einmal etwas bunter. Bleibt noch die Frage, was auf der noch weiter südlich liegenden Parzelle geschehen soll... ist das ein möglicher 3. Bauabschnitt, oder gehört das einem anderen Vorhabenträger? In den Plänen ist zumindeste kein weiterer Durchstich der TG-Ebenen vorgesehen.