Einstein-Museum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einstein-Museum

      Wird Zeit für einen eigenständigen Thread...

      Verein wirbt für Einstein-Science-Center im Herzen Ulms [SWP]
      Ulms berümtester Sohn soll ein Museum in der Stadt bekommen. Die Werbekampagne dafür ist angelaufen.
      "Im Herzen der Stadt" ist eine hohe Latte. Wenn das Museum kommen sollte, wird man mit einem so anspruchsvollen Konzept sicher nicht in eine Hinterhofklitsche ziehen. Bin gespannt, wie sich die Sache entwickelt...
    • Mich hat es auch erst gewundert, dass die Stadt sich hier so zurückhaltend zeigt. Ich schätze aber, dass das einfach Taktik ist: Der Verein soll erstmal zeigen, wie viel Unterstützung er (international) auftreiben kann, bevor die Stadt verbindliche Zusagen macht. Wahrscheinlich bringt man sich dann etwas konkreter ein, wenn die Sache etwas handfester wird und auch, wenn man ein paar größere Brocken von der langen Investitionsliste abgeräumt hat. Die Gemeinderäte sind ja alle ganz scharf darauf, das Profil Ulms als Geburtsstadt Einsteins zu schärfen, da kommt schon noch etwas von Seiten der Stadt, irgendwann.

      In der Bahnhofsnähe dachte ich früher mal an das geplante Gebäude zwischen Bahnhofsvorplatz und ZOB, über der neuen Tiefgarage, aber das wäre irgendwie ein bisschen profan für ein Museum mit bestenfalls internationalem Publikum. Zuletzt fand ich die Vorstellung sehr charmant, das Museum am Münsterplatz zu sehen, zum Beispiel hier:


      Diese Häuserzeile wartet schon länger darauf, durch eine angemessenere Bebauung an dieser herausragenden Lage ersetzt zu werden, siehe etwa das Innenstadt-Konzept 2020. Der städtebauliche Rahmen und die historischen Vorgänger lassen ja durchaus Raum für etwas Spektakuläres, etwa einen Zehngeschosser mit gläsernem Spitzgiebel oder so.
    • @Reiner L.: Genau, kam auf dem Bild nicht so deutlich raus wie in meinem Programm. Meinst du wirklich, dass es da einen Aufschrei gäbe? Ist halt nüchterne Nachkriegsbebauung...

      @Aki: Mittel- und langfrist soll ja fast das komplette Theaterviertel neu überbaut werden, mit Ausnahme des Theaters an sich. Dann wäre die Möglichkeit natürlich da, am Standort der heutigen Post ein Museum hochzuziehen. Man hätte es da für einen großen Wurf sicherlich auch leichter als innerhalb des Altstadtrings.