Wohnquartier Egginger Weg

  • Schneller als gedacht und nicht erst nach der Linie 2 begann der erste Teil des neuen Wohnqartiers am Kuhberg.
    Hattler Areal. auch ein schöner Name wird entwickelt von Völk Immobilien.
    http://www.hattler-areal.de/aussenansicht/
    Hier gibt es auch eine Bildergalerie.


    Schön doch das es dort jetzt schon beginnt Ulm brauch Wohnraum.
    Etwas unbemerkt von uns ging dort wohl die Entwicklung voran, auch ich bemerkte es nur mit der Suche Neubau Ulm im Netz.
    Gebaut werden sollen im ersten Schritt 31 Wohnungen,


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/2017-03-23-ansicht-sd0lx5f.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/2017-03-23-ansicht-nojpb65.jpg]
    Bilder Völk Immobilien,

    Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
    "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )

  • Zuletzt war es hier etwas stiller, obwohl das Wohnquartier eine ordentliche Größe aufweist und direkt an der Straßenbahn liegt. Das lag unter anderem auch daran, dass die Verwaltung sich -- eben im Zusammenhang mit der Straßenbahn -- die Pläne noch einmal vorgenommen hat.


    Der siegreiche Entwurf sollte neu organisiert werden, um die Fläche besser auszunutzen, aber die Arbeiten des Büros fanden keinen Applaus. Daher wurde ein zweites Büro mit einer Alternativplanung beauftragt, und die Gemeinderäte im Bauausschuss sollen in der übernächsten Woche darüber befinden. Die Verwaltung schlägt vor, den überarbeiten Entwurf zur Grundlage der weiteren Arbeiten zu machen. Pläne gibt es wie immer in der Bürgerinfo.


    ew.PNG
    (Quelle: Stadt Ulm; Bildrechte: Architekturbüro Umbau Stadt, Architekturbüro Hähnig+Gemmeke)


    An der Höhenentwicklung (vier bis fünf Obergeschosse) hält man fest, aber die Bebauung soll geschlossener und regelmäßiger werden. Dadurch sollen gegenüber dem ursprünglichen Plan, der ca. 350 WE vorsah, nun etwa 450 WE möglich sein.

  • Als Kritikpunkt kann man sicherlich anführen, dass die aufgelockerte Bebauung des ersten Entwurfs besser zum benachbarten Bestand passt. Der neue Entwurf geht ja schon in Richtung Blockrandbebauung. Aber die 100 zusätzlichen WE können einem das Wert sein, zumal der neue Entwurf angesichts der Abstände zum Bestand auch keinesfalls erdrückend wirken dürfte.