Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • (Zitat von Finn)Hmmmm, ist die Hälfte der Brücke jetzt der Länge oder der Breite nach unter Denkmalschutz?
  • Parkhaus am Bahnhof

    Beitrag
    (Zitat von Mika_Ulm)Da vermute ich eher mangelnder Bauunterhalt...da gehen selbst Betonbunker in die Knie wenn man vor allem Abdichtungen nicht regelmäßig saniert und repariert.
  • Parkhaus am Bahnhof

    Beitrag
    Der letzte Satz im Artikel stimmt mich frohgemut, aber auch skeptisch:"Ein weiteres Parkhaus in der Innenstadt brauchen wir nicht"
  • (Zitat von Finn)Hat ein bißchen was von Urdonau...
  • (Zitat von Finn)Das altbekannte Thema mal wieder...Mein Credo: Wer nicht unbedingt mit dem Auto in die Innenstadt muß der sollte eben Tram oder Bus nehmen.Wer halt trotzdem reinfährt der muß mit Stau und Parkplatzmangel leben. Und man kann nicht behaupten daß wir nach Fertigstellung der Tiefgarage am HBF zu wenig Parkplätze haben.
  • Da muß ich erst mal in mich gehen.Mir war nicht wirklich bewusst daß das Teil schon fällig sein könnte...
  • (Zitat von reinhold)Auf der Decke des Parkhauses im Bereich der Straßenbahntrasse liegen ca 50cm Kalkschotter.
  • (Zitat von reinhold)ööööhm, Reinhold, das stimmt nicht!Einbau war Bitumenkies+Binder+Decke, also wie bei jeder anderen Straße üblich.War aber vom Auftraggeber so vorgesehen, also wirds so gemacht. Das ganze soll ja auch nur max. 2 Jahre halten dann kommt alles wieder weg.Beton an der Stelle vergießen dauert viel zu lange bis zum aushärten. Dazu noch die ganzen Stahlmattenbewehrungen, da ist nix mit mal kurz abfräsen, da müssen ganze Betonplatten rausgemacht und neu vergossen werden.Und Beton kan…
  • Beringerbrücke wird 2020 abgerissenIm nächsten Jahr wird die Beringerbrücke am Ulmer Eselsberg abgerissen. Die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet, Sanierung und Instandsetzung sind nicht mehr möglich.Quelle:https://www.swp.de/suedwesten/…-abgerissen-31798219.htmlAls Ersatz würde m.M.n. eine kleinere (schmalere) Brücke mit breitem Rad- und Fußweg genügen auf dem auch, wenn nötig, ein RTW fahren könnte.
  • Erpressen lassen sollte sich die Stadt trotzdem nicht. Und der Herr Müller wird auch nicht ewig leben.Es sollte doch klar sein daß die Zeiten von Park- und Tiefgaragen in der Altstadt vorbei sind! Da hats in der näheren Umgebung mindestens 2 davon.Ich glaube, ich bringe die gestern gekauften Messer wieder zurück wenn sich der Herr so uneinsichtig zeigt!
  • (Zitat von mucerl)Ich vermute einfach mal daß da wieder Abt reingeht.Müller und Abt sind zwar zum Konzern zugehörig, aber verschiedene Geschäftsbereiche.Da verlangt dann der Mutterkonzern vom Ableger Pacht oder Miete, könnte ich mir vorstellen.
  • Hallo mucerl,vielen Dank für den Artikel!Mir persönlich ist es ja egal ob Neubau oder Altbau sanieren. Da traue ich den Architekten und Analysten bei Müller schon zu das Richtige zu entscheiden.Gut auch wenn die öffentliche Tiefgarage vom Tisch ist, das zieht nur unnötigen Suchverkehr an. Für die Lieferfahrzeuge und Angestellten von Müller wäre so eine Parkgarage ja ok.
  • (Zitat von Finn)Man sollte sich auch keine Hoffnungen machen daß nach Ende der Aera Noerenberg die Einführung der Straßenbahn in Neu-Ulm leichter würde.Der Landrat vertritt den Landkreis, da ist Neu-Ulm auch weiterhin ein Lichtlein unter vielen. Und auf dem Land ist für die meisten der PKW das Fortbewegungsmittel Nr.1. Eigentlich kein Wunder bei der miserablen Verkehrspolitik der vergangenen Jahrzehnte.
  • Da gehts der Karliczek doch nur um Beschwichtigungen.Das typische Verhalten bei "ich hab Sch... gebaut und bin dabei erwischt worden"...Klientelpolitik par excellence. Da braucht man sich nicht wundern wenn manchen Politikern Korruption und Eigennutz vorgeworfen wird.Kretschmann war nicht angefressen, der war stinksauer und wütend. Nur mal so aus dem Nähkästchen geplaudert...
  • Hörmann fehlt definitiv in der Branche, da kann ihm der Nachfolger nicht das Wasser reichen.Hoffentlich wird das an dem exponierten Eck nicht wieder so ein genormter Borg-Kubus wie es in letzter Zeit immer mehr überhand nimmt.
  • Wir werden heute nochmal reingehen, sind ja ohnehin auf dem Wochenmarkt. Ich wollte mir schon länger mal Küchenmesser von WMF holen, deswegen aber nicht extra nach Geislingen fahren.
  • Trotzdem völlig unpassend ins Viertel gesetzt.Nur noch Flachdach, obwohl die Umgebung Satteldach hat.
  • (Zitat von Finn)Tatsachenvwrweigerung, Bequemlichkeit... und die schlimmeren Worte verkneife ich mir jetzt.
  • (Zitat von Thorsten)Komplett autofrei muß ja nicht sein. Aber eben keine 4-spurigen Autobahnen mehr. Da reichen 2 Spuren, dafür mehr Platz für ÖPNV, Fußgänger und Radfahrer.
  • Wird wohl wieder auf einen vierspurigen Ersatzbau hinauslaufen.Weniger wäre auch kontraproduktiv.Zumindest sollte man die Möglichkeit und die Standhaftigkeit für eine spätere Führung einer Trambahnlinie vorhalten, d.h. die inneren Fahrspuren so zu gestalten daß dort später mal Schienen gelegt werden können.