Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 69.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Und ich bleib dabei. Es fehlen zwei Geschosse! Irgendwie hebt sich das Gebäude nicht entsprechend seiner besonderen Architektur in der Stadtsilhouette ab. Es bleibt aber ein schönes Gebäude. Ach so, die Stiftung Liebenau hat jetzt direkt im Anschluss auch angefangen zu bauen. Damit ist das Projekt dann nächstes Jahr vollständig.

  • swp.de/suedwesten/staedte/ulm/…ahnhofplatz-27016604.html Also ich kann mich bei aller Mühe unseres Baubürgermeister nicht restlos für die Pläne begeistern. Die beiden ÖPNV-Unzerstände sind deutlich besser als die bisher favorisierten "Hasenställe". Das zentrale Vordach halte ich weiter für falsch, weil es Fakten schafft und einem Bahnhofshallenneubau Möglichkeiten nimmt. Ein überkrakender Bau, wie ihn das Büro Hähnig & Gemmeke, Tübingen, beim städtebaulichen Wettbewerb vorgeschlagen hatten finde…

  • Masterplan Uniklinik

    Wolfe - - Visionen

    Beitrag

    In gewisser Weise hat das schon mit dem Masterplan zu tun, weil der Ersatzneubau der Inneren Medizin das Gebäude neben der neuen Chirurgie an der Albert-Einstein-Allee werden soll. Das neue Bindeglied beider Klinikbereiche und zentraler Eingang in den medizinischen Teil der Uni Ulm. Insofern aus meiner Sicht abgeänderte Modul 1 des Masterplans. Die Sanierung des alten Bestand der Inneren wird wohl dann auch das Ende der Psychiatrie am Safranberg/Leimgrubenweg einläuten. Macht auch aus zwei Sicht…

  • Hat bei diesem komplexen Projekt wirklich einer geglaubt, dass der Rahmen eingehalten wird? Ich nicht und bin auch heute noch der Meinung, dass die Gesamtkosten für rund 500 Parkplätze echt happig sind. Der frühe Zeitpunkt der ersten Preissteigerung lässt nichts Gutes erahnen. Und Recht hast @Reiner L. der Zusammenhang ist lächerlich und erschließt sich aus dem Geschreibsel keinem. Eher Stimmzngsnache oder Ablenkung von den wahren Problemen.

  • Sportopia/TSG-Forum | TSG Söflingen

    Wolfe - - Projekte

    Beitrag

    Puh, das sitzt! Die gewährten direkten Zuschüsse für diese beiden Projekte sind damit deutlich höher als die, welche man für den Orange Campus gewähren wollte (wohlgemerkt nur den Teil mit den Hallen, weil den privatwirtschaftlichen Teil mit Büros und Gastro hätte man ohnehin nicht bezuschusst). Ich denke da bricht eine Diskussion los und die Kritiker die schon immer behaupten die beiden großen Ulmer Vereine mit den besten Verbindungen in die Stadtpolitik kommen immer am besten weg! Irgendwie br…

  • blaustein.de/ratsinformationssystem/index.php?&publish Im Ehrenstein-Klingenstein-Ausschuss wurde der Bebauungsplan Ulmer Straße B28 / Leubeweg beraten. Damit soll die gesamte bewaldete Hanglage zwischen der Ulmer Straße und Leubeweg gerodet und mit Doppelhäusern am Leubeweg und Mehrfamilienhäuser bis 5 Geschosse entlang der B28 bebaut werden. Blaustein macht ernst mit ihrer Innenentwicklung und Schaffung von Wohnraum. Das der nahezu gesamte alte Baumbestand geopfert wird wundert in Zeiten ökolo…

  • Jetzt Pack ich es hier rein, weil im alten Thread zur Wissenschaftstadt halte ich es nicht der Aktualität und Bedeutung angemessen. Conti verlässt den Science-Park II und zieht nach Neu-Ulm, wo sie im Bereich Wegener Straße einen eigenen Campus für zunächst 500 mit geplantem Ausbau auf 700 Arbeitsplätze errichten werden. Das ist mal die Meldung in der SWP, welche mir aber schon Sorgen macht. Nach Mayser, die von der Oststadt nach Senden umsiedeln und kein interessantes Angebot der Stadt Ulm erha…

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    ..... der gekachelten Riesenflur von Hornbach treffender kann man den Klotz nicht beschreiben

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Alle aufgeführten Projekte sind grundsätzlich zu befürworten. Beim Hotel mit gewerblicher Nutzung in der Deutschhausgasse ..... na ja ich bin immer noch der Meinung mit den aktuellen Eröffnungen (Leonardo im Dichterviertel) und geplanten Hotels am Bahnhofplatz wären genug Hotelbetten verfügbar. Einzig das Parkproblem ist schon im Vorfeld gelöst. Die Gäste parken im benachbarten Deutschhaus. Eine Vereinbarung sei mit der PBG getroffen. Nur eine Fassadengestaltung in der Bahnhofstraße? Schade, das…

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Zitat von Reiner L.: „Neben dem ehemaligen Holzbau Nieberle in der Heidenheimer Straße war früher (bis zur Einstellung der Tramlinie zum Safranberg 1964) der Gleisbauhof der Straßenbahn mit Gleisanschluß. “ Lang, lang ist es her und heute wäre man froh die Linien und Gleise im Zeitalter des motorisierten Wahns der 70er Jahre nicht aufgegeben zu haben.

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Ich Pack es mal hier rein. In der Printausgabe der heutigen SWP wird über die am 06.06.18 stattfindende Sitzung des Innovationsausschusses berichtet. Thema unter anderem die Bauvorhaben Peek & Cloppenburg in der Bahnhofstraße, ein Hotelneubau in der Deutschhausgasse und ein Studentenwohnheim in der Heidenheimer Straße. Das Projekt Studentenwohnheim dürfte klar sein. Dabei handelt es sich um das Gelände des ehemaligen Holzbaubetribs am Leimgrubenweg. Peek & Cloppenburg? Also doch eine Aufstockung…

  • Neubau Geschäftshaus | Neue Straße 44

    Wolfe - - Innenstadt

    Beitrag

    @Thorsten: Hast dich extra auf das Münster begeben für die Bilder? Hut ab und danke für die tollen Bilder. Und dem Ypsilon fehlen doch zwei Stockwerke. Trotz das vom derzeitigen Bauzustand noch zwei drauf kommen finde ich verliert sich das Hochhaus. Mit der ursprünglich geplanten Höhe wär's ein echtes und weithin sichtbares Gegenstück zum UC.

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Ne Million? Für Investoren kein Problem, zumal das Eckgrundstück ein ganz gewichtiges Argument für das Bieterverfahren ist. Ein Neubau auf dem Eckgrundstück unter Einbeziehung des alten Bestands (wahrscheinlich nicht sanierungswürdig) mit einer Tiefgarage, dann kann, sofern der unvollendete "Neubau" Substanz hat, stehen bleiben und da lässt sich dann der Preis schon amortisieren. Baulich gesehen wäre die Schließung der Baulücke auf dem Eckgrundstück schon zu begrüßen.

  • Artikel heute in der SWP. Demnach zieht in zwei Geschosse das Archiv des Museums ein. 5000 qm werden mit Heizungs-, Klima- und Elektrotechnik neu bestückt. Mietvertrag über 20 Jahre mit Option.

  • Also man hörte in der Gerüchteküche vom Umsiedlungswunsch der Fa. Held & Ströhle. Würde ich sehr gerne sehen, weil sich dadurch im Quartier Zingler-/Schiller-/Arsenalstraße/Bismarckring eine tolle städtebauliche Chance eröffnen würde. Daneben ist sicher Hanser u. Leiber dabei, um das Theaterviertel voranzubringen. Aus dem Dichterviertel müssen die Firmen BÄKO, Metallbau Maier, Marmos und die Fa. Schäfer aus der Bleichstraße ein neues Domizil finden. Wobei ich diese Firmen eher im Bereich Lehr, H…

  • Zitat von panpikus: „Zitat von Wolfe: „Den Einwand verstehe ich überhaupt nicht. Schaut man die alten Bilder an orientiert sich die Aufstockung an den Ursprungsplänen. “ falsch. Ursprünglich wurde das Gebäude etwa so gebaut wie es jetzt aussieht, erst 1894 wurde das Dach abgetragen und zwei Stockwerke draufgebaut. In dieser Sachen stimme ich 100%-ig mit dem Festungsverein überein. Die Casinobarracken kann man natürlich gerne beseitigen “ Da muss ich dir natürlich vollkommen Recht geben. Hab mich…

  • An der Bodensanierung kommt man nicht vorbei, weil die Stoffe auch in die tiefer liegenden Grundwasserschichten gelangen können. Klar der Betrag ist eine Hausnummer aber ich denke die Zuschüsse von rund 10 Mio. lassen es dann doch in einem erträglicherem Licht erscheinen. Ohne Zuschüsse dagegen würden die Grundstücke wohl unerschwinglich, wobei 320 €/qm für Gewerbe auch schon recht happig sind.

  • Sammelthread, Wiley Süd

    Wolfe - - Im Bau

    Beitrag

    Scheint ja doch ein größerer Bau zu sein. Keiner weiß was? Gewerbe oder Wohnen?

  • Stadtgespräche Neu-Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Zitat von Jogi: „Ich finde den Teil gut: "... weil die Fledermausbestände nicht ausreichend untersucht wurden. Das klingt vielleicht etwas albern ..." Ist tatsächlich albern, mit welchen Mitteln heutzutage versucht wird, etwas was einem nicht passt abzuwenden. “ Ja immer müssen die Tierchen herhalten. Nicht falsch verstehen ich bin ein absoluter Liebhaber von Flora und Fauna aber diese Verhinderungspolitik unter dem Deckmäntelchen von Fledermäuse, Hamstern, Eidechsen oder Schädlingen wie dem wel…

  • Na Ja ich geh davon aus, dass die Häuser dann auch eine Fassadensanierung erhalten was schon ein gewaltiger optischer Schritt nach vorne wäre.