Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 847.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Am Kuhberg oberhalb des Römerparks sind die Masten ebenfalls hellgrau. Vielleicht hat er sich verlaufen? Nee, im Ernst, da müsste ich mal fragen warum das so ist, ohne Garantie auf Antwort.

  • Zitat von Sputnick: „Wenn ich nicht irre, sind auf den Plänen Schutzstreifen (keine Radfahrstreifen) eingezeichnet. Aber wer weiß, ob das noch aktuell ist. “ Stimmt, du hast Recht, das sind Schutzstreifen für Radfahrer.

  • Grässlich finde ich vor allem die klinkerverkleideten Öffnungen an der Hirschstraßenseite. Vermutlich sind da Technikräume oder der Aufzug dahinter? Das ist so unglaublich hässlich, erinnert mich an die 70er-Jahre. Auch die LKW-Zufahrt ist etwas diffizil, wenn da Autos am Straßenrand parken wirds knapp...

  • Zitat von E.Lmo: „Wo werden den zukünftig die Radler hingesteckt? Mir scheint es am wahrscheinlichsten das die Radler auf die Straße verlegt werden, weil die Straße an sich ja schon recht breit ausfällt? Weis da jemand mehr? “ Nach meinem Wissen werden auf der recht breiten Fahrbahn tatsächlich Radfahrstreifen angelegt.

  • Zitat von ShyFly: „Ist denn eigentlich zwischen den Haltestellen Uni West und Börnerstraße, an der Stelle, an der der Fußweg von SPII und RKU aus dem Wald kommt und dann Richtung Oberberghof weitergeführt wird, kein Übergang geplant? Da war bisher eigentlich immer ordentlich Laufverkehr... “ Auf meinen Plänen ist da nix vorgesehen. Andererseits ist da der Gehweg abgesenkt, vielleicht kommt da was hin.

  • Zitat von Wolfe: „Finde die Bauweise faszinierend. Wer baut schon von oben nach unten. Zuerst das Dach und zum Schluss der Keller. Ich werde es gespannt verfolgen. “ Das wurde in München am Mittleren Ring so gemacht, in der Brudermühlstraße, zw. Isarufer und Heckenstallerstraße. 4-spurige Straße mit unterirdischen Abzweigen.

  • Den ebenerdigen Zugang zu Gleis 1 fände ich schon ok, aber wichtiger wäre für mich eher der direkte Zugang auf Ebene -1 von der Passage in den Bahnhof und zum Bahnsteigtunnel ohne Wechsel der Ebene. Für den Zugang in den ebenerdigen Teil der Halle gibt es Rolltreppen und Aufzüge. Möglich wäre dadurch auch die Weiterführung des Tunnels zur Schillerstraße. Aber daran glaube ich nicht mehr wenn am Bahnhofsteg die Aufzüge installiert sind. edit: Wichtig wäre für mich auch der Erhalt des "Bayerischen…

  • Bilddokumentationsthread zur Linie 2

    Reiner L. - - Im Bau

    Beitrag

    Vielen Dank für die sehr informativen Fotos Reinhold! Ich bin da meist zu faul in die Halle reinzuschauen... Wenn irgendwann mal noch ein paar Abstellgleise vonnöten sind kann man den Hof zwischen alter und neuer Fahrzeughalle auch noch dafür verwenden. Müsste dann nur eine Weiche in den engen Radius vor der neuen Halle gequetscht werden. Oder der Schotterparkplatz zwischen Halle und Blau wird dafür verwendet und an die neue Halle angebaut.

  • Zitat von Jogi: „Ich bin ja wirklich mal gespannt ob das am Kreisverkehr bei der Helmholtzstrasse in den Hauptverkehrszeiten hinhaut, oder ob es gnadenlose Staus gibt. Da bauen die unten die Kreuzung extra für 2 spuriges Abbiegen aus und dann vor dem Kreisel einen einspurigen Flaschenhals ohne Bypass in die Albert-Einstein-Allee. Wenn da noch alle X-Minuten ne Strampe durchfährt und die Ampel deswegen auf rot steht .... “ Hmmm, momentan staut es sich vor allem weil da keiner den anderen am Kreis…

  • - Im Betriebshof werden über den Zufahrts- und Ausfahrtsgleisen der neuen Wagenhalle schon die ersten Oberleitungen angebracht. Auch die Weichen sind eingebaut. Die Freiflächen können auch demnächst mit der Deckenschicht fertiggestellt werden. - Die Kombi-Haltestelle "Hochschule Ulm" wurde diese Woche komplett fertigasphaltiert. - Zwischen den Haltestellen "Manfred-Börner-Str." und "Uni-West" wurde die südliche Fahrbahn für den MIV fertiggestellt und freigegeben. - An der zukünftigen Haltestelle…

  • "Fehlende Parkflächen..." Da war ich versucht das Lesen abzubrechen. Und warum die Stadt als Vermittler zwischen Handel und Immobilienwirtschaft auftreten soll ist mir auch ein Rätsel. Für sowas gibts die IHK, die kassieren schließlich bei ihren (Zwangs-)Mitgliedern ordentlch ab.

  • Landesgartenschau 2030

    Reiner L. - - Projekte

    Beitrag

    Über den Zuschlag freue ich mich - über das unausgegorene Konzept nicht...

  • Zitat von Wolfe: „swp.de/suedwesten/staedte/ulm/…ch-sanieren-27076243.html Die Situation mit der Gänstorbrücke führt den Damen und Herren Stadträte schonungslos vor Augen, dass man neben den großen Vorzeigeprojekten oder Parteiwünschen auch immer seine alltäglichen Hausaufgaben erledigen und nicht opfern sollte. Die Infrastruktur ist unabdingbares Element einer starken Wirtschaftsregion. Ich glaube da kommt ein ganz dicker Brocken auf die Stadt zu. Jetzt weiß ja noch keiner welche und überhaupt …

  • Zitat von ShyFly: „Der Kreisverkehr am Energon wurde jetzt übers Wochenende "fertig"-gestellt. “ Bis auf den Deckenbelag. Auch der Kreisverkehr an der Manfred-Börner-Str. ist befahrbar.

  • Die "Markthalle" ist, freundlich gesagt eine Lachnummer, wenn man das mit Stuttgart oder Freiburg vergleicht... Die Verlegung des Umspannwerks ins Theaterviertel ist bestimmt eine sehr gute Lösung wenn da das Baufeld freigemacht ist.

  • @'Aki: Die Europastraße nach Westen zu verlängern dürfte kaum möglich sein. Das ist, meines Wissens nach, alles Landschaftsschutzgebiet. Da bist du über die B30 schneller im Donautal. Was die Querung der Straßenbahnschienen am Fuß der Böfinger Steige angeht: Die Ampelanlage an der ebenerdigen Kreuzung ist eh schon da, da sehe ich keine großen Probleme das gebacken zu kriegen.

  • Zitat von Wolfe: „Ja zumindest die Bahnhofstraße und Wengengasse sollte im Zuge der Sedelhöfe und Verlegung des Mc Donalds Containers auf jeden Fall von der Stadt in Angriff genommen werden. Die Platzgestaltungen aus den Sedelhöfen müssen dann schon ihre Fortsetzungen in diesen beiden Bereichen finden. Alles andere wäre hinsichtlich der bereits jetzt für die einzelnen Maßnahmen und kommenden Sanierungen (P&C) nicht mehr nachvollziehbar. Danach kann man in zeitlichen Abschnitten noch den Teil der…

  • Zitat von Wolfe: „Ja der unvollendete Tanentenring um UL/NU mit der vierten Brücke an der Messe wäre jetzt fast schon eine Erlösung. “ Wurde die nicht wegen des Naturschutzes abgelehnt? Wenn man sich das Neu-Ulmer Ufer mit Gewerbegebiet, Industrie (Reinz) und der Kammer-Krummen-Str. so ansieht bleibt da bis auf das Wäldchen nicht mehr viel übrig. Und selbst da wurde von Reinz ein Parkplatz reingebaut. Platzmäßig wäre es ohne weiteres möglich die neue Straße entlang des Parkplatzes und das kurze …

  • Naja, natürlich ist Ulm nicht Altona, aber die Größe des Bahnhofs kommt schon so in etwa hin.

  • Zitat von E.Lmo: „Ich weiß nicht obs so wichtig ist, aber der Mähringer Weg ist bis zum Stifterweg wieder in beide Richtungen befahrbar. Link zu besagten Stelle in OpenStreetMap: osm.org/go/0DpTake6?layers=N&m= “ War ich gestern abend schon ausprobieren! Es ist toll auf einer neuen Straße zu fahren, wenn man sieht wie alles am entstehen und fertigwerden ist.