Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 48.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn man sich das vorletzte Bild in diesem Forum anschaut, erkennt man die neuen Bänke die an allen Linie 2 Haltestellen Einzug finden werden. Ich gehe davon aus, dass diese früher oder später auch am Ehinger Tor ankommen werden.

  • In der SWP war zu lesen, dass im EG die Bäckerei Betz, die SWU und die Sparkasse einziehen. Insbesondere die SWU sucht schon seit längerem ein Ersatz für den zu kleinen Bau zwischen Haltestelle Ehinger Tor und Neue Straße. Könnte mir vorstellen, dass nun der Platz ein bisschen aufgeräumt wird und zumindest neben dem SWU Häuschen auch das Runde in dem die Bäckerei ist weichen wird.

  • Unter dem Namen Güterzuganbindung ist eine Verbindung von der NBS in Richtung Plochingen bereits vorgesehen, die Strecke fädelt dazu im Albvorlandtunnel aus dem Richtungsgleis Ulm->Stuttgart aus. Eine temporäre Strecke ist damit nicht nötig. Problematisch ist, dass die Strecke jedoch bisher nur eingleisig geplant ist und Züge in Richtung Ulm mindestens den knapp 9km langen Tunnel durchfahren müssen bis sie auf das planmäßige Richtungsgleis wechseln können, zudem macht die Kapazität der Neckar-Al…

  • Zur Info falls jemand zufällig mal im Science Park II ist, an der Endhaltestelle wurde nun der erste fertige Fahrgastunterstand der neuen Generation aufgebaut.

  • Stadtgespräche Ulm

    Ulmer - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Auf der Seite der Stadt gibt es nun ein bisschen nähere Infos zu den Projekten die heute im Gestaltungsbeirat diskutiert werden. Mit dem Standort des Hotelneubaus in der Deutschhausgasse 9 lag @Wolfe bereits richtig, zudem wird es drei kleinere Projekte im Raum Lehr/Jungingen geben. Der Neubau des Studentenwohnheims wird jedoch auf der Brache Heidenheimer Straße 10 direkt an der Bahn sein.

  • Die SWU hat den Entwurf des neuen Netzplans veröffentlicht, zu finden hier. Auch die in nächster Zeit in die Verantwortung der SWU übergehenden Linien 11 (ex 20), 12 (ex 22) und 13 (ex 44, 45, 48) sind bereits beinhaltet. Die Betriebszeiten sind in diesem Dokument veröffentlicht. Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst: - Linie 1: geringfügige Ausweitung 10-/15-Minuten-Takt, samstags 10-Min-Takt ab 10 Uhr, Betriebsschluss immer 00:30 Uhr (gilt auch für L2/4/5) - Linie 2: neu - Linie 3: entfäl…

  • @Wolfe @Reiner L. @Finn Soweit ich das mitbekommen habe wird Realgrund auf der Brachfläche an der Kreuzung Karl-/Neutorstraße bauen, das heruntergekommene Gebäude Neutorstraße 32/34 wird hierzu abgerissen. Eine Garantie kann ich natürlich nicht geben, aber es hat sich schon ziemlich sicher angehört. Zudem ist ja auch im Arbeitsprogramm des Fachbereichsausschusses für dieses Jahr der Bebauungsplan für das Grundstück Karl-/Neutorstraße vorgesehen.

  • Nachdem die Realgrund bereits in der Karlstraße auf dem ehemaligen Shell-Gelände einen Neubau fertiggestellt hat und noch dieses Jahr den Bebauungsplan für die derzeitige Brachfläche an der Kreuzung Karl-/Neutorstraße aufstellen lassen will, plant diese noch einen weiteren Neubau im Bereich Karlstraße. Konkret betrifft es die Gebäude Karlstraße 27-29 und in der Ensingerstraße 40-42. bauforum-ulm.de/index.php?atta…fc6f277ea5844293f080bf588 Dazu wurde eine Planungskonkurrenz veranstaltet bei der d…

  • Reiner L. hat das ja schon richtig beantwortet, am Kuhberg hat es ja ebenfalls ein solches Ausweichgleis und zumindest dort ist geplant während dem 5-Minuten-Takt beide Gleise zu bedienen. Ob das am Science Park dann auch so ist weiß ich allerdings nicht.

  • Von mir auch noch ein Bild, aus der Perspektive schön zu sehen ist der längere Kopf im Vergleich zum Combino. bauforum-ulm.de/index.php?atta…fc6f277ea5844293f080bf588

  • Mobilität und Infrastruktur

    Ulmer - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Im Thema zum Bahnhofsplatz habe ich es ja bereits erwähnt, jetzt gibt es die erste offizielle Meldung inklusive Visualisierung zu den neuen Fahrgastunterständen. Anstatt den blauen oder hellgrauen werden in Zukunft ausschließlich diese Fahrgastunterstände neu beschafft.

  • Mittlerweile also 2020, sind also mal min. zwei Jahre wo man mit der nun beschafften Flotte dann zu überbrücken hat. Für die längere Fahrzeit über den Betriebshof würde genau ein zusätzlicher Wagen benötigt werden, da bleibt die Frage ob es wirklich eine gute Entscheidung ist an dieser Stelle in den Verkehr einzugreifen oder ob es nicht vielleicht zu vertreten wäre lieber ein zusätzliches Fahrzeug aus der Option zu ziehen. Am Theater gab es ja dieses Jahr schon umfangreiche Sperrungen von guten …

  • Ja das sind schon riesige Flächen die der Masterplan umfasst, aber vieles wird wohl leider Wunschdenken bleiben, gerade der Turm an der Stelle des Intercity-Hotels hätte schon was. Das einzige was wohl weitestgehend zeitnah umsetzbar wäre ist das Dichterviertel und die Flächen an der Schillerstraße. Bis Telekom und Post ihre Flächen geräumt haben werden wohl noch Ewigkeiten vergehen und auch dass die DB auf die Mieteinnahmen aus dem Bahnhofsgebäude verzichten will und es verkauft, kann ich nur s…

  • Neubau Wohn - und Einkaufsquartier Sedelhöfe

    Ulmer - - Innenstadt

    Beitrag

    Zu der Sichtachse fand ich den Kommentar eines Herren bei der Öffentlichkeitsveranstaltung zum ZOB/Bahnhofsplatz sehr nett, dieser meinte man solle die Sichtachse nicht verwirklichen, da es aus turistischer Sicht gut wäre das Bahnhofsgebäude nicht von der Bahnhofsstraße aus zu sehen. Auch sonst fände ich eine Bebauung an dieser Stelle nicht falsch, das Münster läge ohnehin nicht in einer Achse vom Bahnhof aus, da es am Übergang von Bahnhof- in die Hirschstraße einen Knick gibt. Aufgrund der Stei…

  • Hier haben inzwischen die ersten Arbeiten begonnen, der Parkplatz ist zurückgebaut und größere Erdhaufen türmen sich.

  • @Finn glaub da gab es ein Missverständnis. Der Nahverkehrsexperte der Stadt Ulm meinte dass bereits heute nahezu alle möglichen Fahrten bereits an den Umlandbahnhöfen gebrochen werden, zB in Blaubeuren, Senden, Weißenhorn. Von diesen Langläufern gibt es bereits heute kaum welche mehr die auf die S-Bahn gebrochen werden könnten. Eine Linie aus Burlafingen oder Langenau auf die S-Bahn zu brechen macht kein Sinn weil sonst die Feinerschließung zB von Pfuhl oder Thalfingen fehlt. Was meiner Ansicht …

  • Ich fand die Pläne ebenfalls überzeugend, schön dass sich auch am Bahnhofsplatz 7 dann was tut. Zu den Wartehallen noch, meine Aussage auf der vorherigen Seite, dass die neuen Wartehallen die die Stadt sich derzeit neu designen lässt bestimmt auch am Hbf kommen, muss ich zurück nehmen. Laut Aussage von von Winning werden die "Glaswürfel" am Hbf kommen, 3m Tief und insgesamt doppelt so lang wie die bisherige Wartehalle am Hbf. Ein durchgehender Unterstand ist nicht möglich, da sonst der Platz zer…

  • @Finn mit den Angsträumen muss ich voll zustimmen, hier ist eine attraktive Lösung nötig um dies zu vermeiden. Auch wenn dies aus den letzten Presseartikeln nicht unbedingt klar hervorgeht, wird soweit ich das mitbekommen habe das Slot-Management nur für die wartenden Busse eingesetzt um diesen Wartepositionen zuzuweisen, die Abfahrten werden also auch in Zukunft an einem festen Steig verbleiben. Aber ich denke nach morgen Abend werden wir hierzu mehr wissen.

  • Die von der IHK errechneten 23 Steige sind absoluter Unsinn meiner Ansicht nach, gerade in diesem zentralem Bereich sind Flächen insbesondere städtebaulich wertvoll, eine Bebauung die den Bereich aufwertet kann ich mir hier gut vorstellen. Ich habe gerade mal geschaut, es fahren 30 Linien den Ulmer ZOB an, davon einige mit nur einzelnen Fahrten täglich. Die halbstündliche 48 aus Mähringen wird künftig ja sogar ganz entfallen. Kurz gesagt, da braucht man nicht viele Gutachten, um zu erkennen dass…

  • @Reiner L. Ja richtig die grauen Häuschen, z.B. an der Linie 1 in Böfingen, sind von Wall. Diese werden aber in Zukunft nicht mehr aufgestellt