Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 181.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Marienstraße 7 & 9a | Wohn und Geschäftshaus

    Wolfe - - Im Bau

    Beitrag

    Der farblich abgesetzte mittige "Vorbau" lockert das Gebäude optisch auf. Jetzt sollte die Sparkasse Ulm als neuer Eigner der danebenliegenden Steinle-Ruine halt zeitnah nachziehen. Bin gespannt.

  • Wohnen am Illerpark (ehem. Ulmer Riedteile)

    Wolfe - - Projekte

    Beitrag

    Ja die Straßenbahn fehlt mir auch, um als Modellstadtteil durchzugehen. Ludwigsfeld, Wiley-Süd und das Ulmer Hofgut profitieren und gehen dann nachträglich auch als modellhaft durch. Tempo 30? Ich würde sagen verkehrsberuhigte Wohnstraßen und Anbindungen zu den Tiefgaragen sind eher zeitgemäß, um als Modell verkauft werden zu können. Einzig den Gewerbepark würde ich mit Tempo 30 anbinden. Der Rest gehört den Anwohnern.

  • Was ich besonders gut finde ist der Mix von echten Traditionsunternehmen, welche sich neuen Geschäftsbereichen und Zukunftstechnologien zuwenden und Firmen, die dem Start up-Stadium entwachsen sind (Polygran) und mit Sartorius ein älteres Unternehmen, das nach Übernahme eines "Konkurrenten" einfach wachsen und alles zusammenlegen will. Garantiert eher langfristige Engagements auf dem Oberen Eselsberg als reine Gründerzentren.

  • Das Gesamtprojekt sieht das ganz gut aus. Allerdings hege ich auch Zweifel, dass der Markt die entsprechende Kundenfrequenz, gemessen an der doch recht ordentlichen Größe, aufweisen wird. Und wenn ja, dann halte ich die Stellplatzanzahl für zu gering bemessen. Architektonisch solide, verdichtete Bauweise mit schönem Innenhof. Eine Frage wurde im Artikel nicht beantwortet, nämlich ob das Projekt in einem Zug oder wie in den Planzeichnungen vermerkt, in zwei Bauabschnitten verwirklicht wird. Bei k…

  • Wie soll denn das gehen? Die verunfallte Straba kam aus Söflingen und wurde unfreiwillig nach rechts in die Beyerstraße "geleitet". Im Kurvenbereich sprang sie aus den Gleisen. Die Weiche ist auf dem getrennten Straßenbahnteil der Wagnerstraße. Die Bilder SWP lassen zumindest diesen Schluss zu, ohne alle Details zu wissen.

  • Ja die Unfall- und Pannenserie reißt nicht ab. Schade! Und dieses Mal ohne Beteiligung des MIV!

  • Wohngebäude | Sandstraße 2/4 (+ Jahnufer 20?)

    Wolfe - - Im Bau

    Beitrag

    Ist ja auch die Sandstraße, deshalb in sandfarben gehalten die Fassade

  • Reiner, da geb ich dir absolut recht. Die Gartenstraße oder Martinstraße ist schon eine Katastrophe mit der Parkerei. Ich wundere mit jede Woche wie die EBU das mit ihren Müllfahrzeugen schafft. Ein Parkkonzept, hmmm..... wüßte nicht wie das dort aussehen könnte. Zu viel Autos, zu wenig Raum! Das die Blau mehr in den Mittelpunkt gerückt und erlebbar werden soll find ich sehr gut und wertet das Quartier erheblich auf. Dann sollte man das aber schon bis zur Schillerstraße vor durchziehen und nicht…

  • swp.de/suedwesten/staedte/ulm/…geht-weiter-29210057.html Sachstandsbericht zum Dichterviertel. Leider kein Wort zu den Vorhaben oder den Gründstücksverhandlungen im Bereich Bleichstraße. Das gesamte Firmengelände der Fa. Schäfer wird derzeit für den Abbruch vorbereitet. Wie sieht es mit dem direkt gegenüber an der Blau gelegenen Holbein-Gelände aus. Was passiert mit dem Gebäude der ehemals dort ansässigen Bäckerei Staib und wie ist der Sachstand zu den Firmenarealen BÄKO und Fa. Metallbau Maier …

  • Stadtgespräche Ulm

    Wolfe - - Nachrichten & Bauliches

    Beitrag

    Ich sehe das im Gegensatz zu den Autoren des Artikels zumindest für Ulm völlig entspannt. Ein Teil der Kneipen stellt keinen Verlust dar. Bei den anderen ist das normaler Wandel. Und die genannten neuen Kneipen und Clubs stellen keinen Gewinn für Ulm dar. Grundsätzlich fürs ganze Land gesehen wird die Luft in der Gastronomie dünner. Um Ulm herum mussten Traditionshäuser dicht machen, weil sie weder für Küche noch Service Personal rekrutieren konnten. Bei diesen Lokalensond durchaus Verluste in d…

  • Ich frag mal hier nach, weil es sich bei P & C ja um ein Geschäftshaus handelt. Man hört nichts mehr vom angekündigten Umbau mit der neuen Fassade. War da von einem konkreten Zeitplan die Rede? Finde den Artikel nicht mehr.

  • Ab jetzt geht es gefühlt erst richtig los.

  • Am Besten gleich bei der Wengengasse 9 bis 17 weitermachen, so auf die Höhe des benachbarten Reischmann aufstocken. Gerne auch als Giebelhäuser anstatt Flachdach, weil mir die Umbauten/Aufstockungen 21 - 25 ausgesprochen gut gefallen.

  • @Thorsten Was die Fassade anbetrifft gebe ich dir voll und ganz Recht. Ich bin total ernüchtert. Die Alufassade wirkt absolut steril und kühl, wie in einem OP. Da ist der Unterschied zwischen Visualisierungen im Vorfeld und Original schon krass. Was das "Ecktürmchen" anbetrifft bleibe ich bei meinen Aussagen vor und während des Baus: Mindestens zwei bis drei Stockwerke zu wenig. Das "Hochhaus" wirkt gedrungen und hebt sich vom mächtigen Riegel entlang der Haltestelle kaum ab. Da bin ich sogar ri…

  • Das betrifft das gesamte Gelände der Fa. Schäfer. Diese hat das Gebäude jetzt komplett geräumt und hat alles zum letztes Jahr fertig gestellten Firmensitz nach Neu- Ulm verlagert. Das Gebäude wird gerade zum Abbruch ausgeschlachtet. Ich denke der Gestaltungsbeirat berät das komplette Areal.

  • Kinderkrankheiten!! Das kann schon passieren, nachdem einfach zu wenig Zeit zur Erprobung mit allen Peripherieanlagen, wie z.B. Ampeln, war. Ich seh das gelassen, schließlich haben alle Arbeiter bis Freitagabend am Oberen Eselsberg noch gewerkelt. Und für den ollen RAB-Bus kann die SWU ja nichts. Ich bin entspannt, das spielt sich schnell ein.

  • Puh, das war ein Spießrutenlauf entlang der Linie 2 am Oberen Eselsberg. An allen Ecken und Kanten wurde gewerkelt. Mein lieber Herr Gesangsverein, da haben die Beteiligten alles auf die Baustellen geschickt, dass bis Samstag alles passt und halbwegs ordentlich aussieht. War ne Zeitlang nicht mehr da oben aber das sieht richtig gut aus. Die Bäumchen stehen auch schon zu einem Teil. Ich denke, dass ich Samstag das Eröffnungsspektakel mal ausprobiere. Tolle Leistung von allen Arbeitern und Planern…

  • Masterplan Uniklinik

    Wolfe - - Visionen

    Beitrag

    @Jogi Vielleicht hast du das zunächst geplante Gebäude am Zugang zum Science-Park III in Erinnerung. Da konnte man von einem Hochhäuschen sprechen. Jetzt kommt ja eine andere, abgespeckte Lösung mit Parkhaus dort hin. Ansonsten kann ich mich auch nicht an ein höheres Gebäudes im Bereich Uni erinnern.

  • Zitat von Reiner L.: „Ich bin da genauso involviert wie du, wahrscheinlich aber ein paar Etagen tiefer.Kreuzung Ulm-Nord, Linie 2, Einsteinstraße, egal wo, du wirst beschimpft oder der Mittelfinger gezeigt. Wenn ich da nicht die Einstellung hätte mich grundsätzlich nicht beleidigen zu lassen dann hätte ich einmal die Woche ne Anzeige am Hals aufgrund meiner möglichen Reaktion. Aber: warum sind die Reparaturen und Sanierungen nötig, wer macht die Straßen kaputt? Nicht etwa der Autofahrer? Der MIV…

  • Zitat von Reiner L.: „Vielen Dank für den Link zu FB. Die Qualität des Jammerns über die angebliche Nichterreichbarkeit der "Innenstadt" ist ja schon erbärmlich. Keine Reflektion ob man das eigene Verhalten nicht mal einfach überdenken und ändern sollte um die Friedrich-Ebert-Straße und damit die westliche Innenstadt zu entlasten. Dann noch die absolute Ahnungslosigkeit über Bauabläufe und die üblichen Drohungen daß ab sofort außerhalb gekauft wird, da käme man ja besser an die Geschäfte ran mit…