Einbindung Ulm Hbf in Neubaustrecke Wendlingen-Ulm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich weiß gar nicht, ob der zweite Trog tatsächlich neu ist - ich meine, er war in den Planfeststellungsunterlagen schon immer drin. Werde ich nachher mal nachschlagen. In jedem Fall habe ich einen zweiten Trog schon aus dem Grund immer für sinnvoll erachtet, weil man im Fall der Fälle - Notarzteinsatz, liegengebliebener Zug - auf ein anderes Gleis ausweichen kann und die NBS nicht von den Gleisen 1 und 2 abhängen muss. Dass er aber dezidiert auch für den Nahverkehr mitgeplant ist, das dürfte tatsächlich neu sein. Mittlerweile würde ich am ehesten darauf tippen, dass der IRE der dann voll elektrifizierten Südbahn nach Friedrichshafen/Lindau über die NBS gehen dürfte. Dann kriegt der olle König Wilhelm endlich mal seine schnelle Verbindung zum Bodensee :D

      Deine Mutmaßung mit den Göppingern und Geislingern klingt ebenfalls plausibel, denn der Regionalverband Stuttgart hegt schon länger das Vorhaben, die S-Bahn auf jeden Fall bis Göppingen, je nach Möglichkeit aber auch bis nach Süßen oder gar Geislingen zu verlängern. Was im Grunde genommen nur ginge, wenn man dort über die Fernzüge hinaus noch ein paar Relationen loswird... und ja, das Angebot für alles zwischen Göppingen und Geislingen würde damit absolut unattraktiver. Mit dem IRE braucht man derzeit gute 39 Minuten von Geislingen nach Stuttgart, mit dem RE sind es immer noch gut pendelbare 51 Minuten - mit einer weniger komfortablen S-Bahn wäre man bei deutlich 60+ Minuten angelangt. Sollte der IRE über die NBS gehen, bliebe für die Filstalbahn nur noch der RE.

      Man hört im Übrigen, dass Geislingen sich Ulm deutlich näher fühlt als Stuttgart und auch gerne involvierter im S-Bahn-Projekt gewesen wäre, aber da haben dann die Stuttgarter draufgehauen :rolleyes:. Denn die geplante S-Bahn-Linie nach Geislingen ist letztlich nur 1:1 die umgewidmete Regionalbahn mit anderem Rollmaterial, ohne echte Verbesserung und vor allem ohne Nutzung der mittlerweile abgebauten Tälesbahn.

      Und ja, über eventuelle Neubaustrecken im Nahverkehr träume nicht einmal ich mehr, seitdem die wirklich richtig sinnvolle Querverbindung Erbach-Ehingen so grandios durchgeflogen ist. Das höchste der Gefühle in den nächsten rund zwanzig Jahren: zweigleisiger Ausbau Finninger Straße-Senden, Überholabschnitte auf der Brenzbahn, der ein oder andere neue (Klingenstein, NU-Industrie?) oder reaktivierte (Burlafingen) Haltepunkt. Die auf bayrischer Seite geforderte Elektrifizierung der Illertalbahn wäre schon eine unerwartete positive Überraschung.

      Dass Gleise 1 und 2 dem Fernverkehr vorbehalten werden, ist völlig okay. Ich nehme an, dass auch die anderen Fernferkehrsrelationen - gibt auch noch den TGV und den Diesel-IC zum Bodensee bzw. ins Allgäu bzw. nach Garmisch nicht mehr wie bislang gelegentlich die Gleise 3 und aufwärts, sondern eben häufiger 1 und 2 anfahren werden - dann wird das gut voll, und über den zweiten Trog kann man gegebenenfalls immer noch ausweichen. Wer weiß, vielleicht wird nach der Elektrifizierung der Südbahn die bestehende IC-Relation ausgebaut, oder es kommt gar ein ICE/ICx dazu? Hätte da fast an eine Verbindung Nürnberg-Ulm-Bodensee via Brenzbahn und Südbahn gedacht, aber dazu müsste man die Brenzbahn elektrifizieren - never :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Finn ()

    • Tjoa, da hätten wir wohl besser recherchieren sollen. Da ist tatsächlich schon seit einiger Zeit was im Gespräch:

      Bahnhalt: Bürgermeister beim Minister [Schwäbische]
      Noch immer steht eine offizielle Stellungnahme des Stuttgarter Verkehrsministeriums aus, ob und wenn ja, auf welchem Weg, ein Bahnhalt an der neuen Schnellbahntrasse bei Merklingen eingerichtet werden kann. Laichingens Bürgermeister Klaus Kaufmann will offenbar keine weitere Zeit mehr verstreichen lassen. Er und seine Bürgermeister-Kollegen treffen sich am kommenden Freitag, 15. November, direkt mit Verkehrsminister Winfried Hermann in Stuttgart.


      Die Neubaustrecke wird in der Nähe Merklingens durch einen Tunnel geleitet, siehe u.a. hier. Auf welche Art und Weise sich direkt an der Strecke ein Halt verwirklichen lässt, weiß ich nicht. Ob sich ein Halt so weit außerhalb für die knapp 1900 Einwohner Merklingens lohnt, beziehungsweise überhaupt zu finanzieren wäre? Und wieso treibt der Laichinger Bürgermeister das so voran?

    • War mir irgendwie entgangen, dass die NBS auch für den Regionalverkehr vorgesehen war ... ?(

      Dies ist tatsächlich laut Wikipedia-Artikel schon seit 2010 im Gespräch gewesen. Hier im Übersichtsplan dieselbe Info (siehe unterste Abbildung): bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/d…r-nutzen/regionalverkehr/

      Zur Hauptverkehrszeit "bis zu 2 schnelle Regionalzüge je Stunde und Richtung" (Wiki) - das wäre ein sehr hoher Takt.

      Wurde allerdings bisher kaum kommuniziert, wahrscheinlich hätte das den Gegnern zusätzlich Wind in die Segel gegeben. Wobei, die waren/sind ja meistens bestens informiert und hätten es sowieso erfahren :D

      Hmm, ob so ein Halt für die Laichinger Alb wirklich lohnt? Im Umkreis von 5 km ca. 15,000 Einwohner, das ist ja nicht wirklich viel. Zumal der Bahnhof auch noch am Ortsrand gelegen wäre.
      Ulm ist Provinz.
    • Andernorts hat man sogar ICE-Bahnhöfe in die Wallachei gepflanzt - wieso kleckern, wenn man auch klotzen kann: ICE-Halt Merklingen! :D

      Natürlich nicht ernst gemeint, bei Limburg und Montabaur lag die Lage eh anders; Hessen und RLP hätten die komplette NBS ohne je einen Halt halt eben blockiert. Wobei man einen IRE-Halt Merklingen zumindest insoweit mit Limburg-Süd vergleichen kann, als dass dieser hypothetische Bahnhalt Merklingen ebenfalls ein reiner Pendlerbahnhof wäre - "Ortsrand" ist bei der Lage jenseits eines Gewerbegebietes ein bisschen optimistisch :). Limburg-Süd wird wohl mittlerweile ziemlich gut angenommen.

      Ich denke, das kann schon klappen, so prinzipiell. Ich kann mir vorstellen, dass von der Laichinger Alb viel Richtung Ulm und Stuttgart gependelt wird. Speziell für die Stuttgartpendler wäre ein solcher Halt mutmaßlich recht attraktiv, selbst mit der Anfahrt im PKW oder eventuell Bus (wenn vernünftig getaktet) und selbst mit dem laufenden Ausbau der A8. Bis zum Flughafen cruist man da mit ziemlich gepflegter Geschwindigkeit, aber dann kommt der große Treck die Weinsteige runter...

      Für die Regio-S-Bahn Donau/Iller wäre der Halt wohl eher belanglos, für einen Ast langt das nicht.
    • Für mich ist ein kleiner Regionalbahnhof an dieser Stelle bestimmt von größerem Vorteil. Sehr viele Im Umkreis von 30 40 Kilometern von Merklingen haben es ja wirklich nicht leicht von Zuhause aus nach Stuttgart oder zum Flughafen und Messe zu kommen. Auch wenn ich mal die Pendler nicht rechne. Es wäre ja noch ein weiterer Schritt einen Teil der Pkw Fahrer von der Straße zu holen. Einrichtung einer größeren P+R Station und Tausende von Bewohner im Umkreis haben die Möglichkeiten nach Stuttgart Flughafen, Messe oder zur Stadt zu kommen wenn sie nur 10 bis 40 Kilometer fahren müssen, ohne wie bis her erst nach Ulm oder Geislingen zu gondeln. Auch von Blaubeuren und Umgebung könnte das noch von Vorteil sein. :)
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • In der Tat, allerdings müssen wir darauf noch warten:

      Über den weiteren Fortgang der Bauarbeiten will die Bahn im Mai informieren, wieder in einer öffentlichen Veranstaltung. Ende 2014 soll dann auch eine Besucherplattform mit allen Informationen stehen, von der aus Neugierige direkt auf die Baustelle schauen können.


      Quelle, SWP-Artikel vom April. Ich meine, auch mal eine Skizze zu der Plattform gesehen zu haben, aber die kann ich jetzt nicht mehr finden. So wie du habe ich das aber auch im Kopf.

      ***

      Zur Mission der Bürgermeister von der Laichinger Alb zum Verkehrsministerium am vergangenen Freitag gibt es in der Schwäbischen ein paar Neuigkeiten zu lesen:

      Alb-Bürgermeister hoffen heute auf grünes Signal [Schwäbische]
      Eine schlagkräftige Bürgermeister-Gruppe von der Laichinger Alb macht sich heute Mittag auf nach Stuttgart, um dort mit Verkehrsminister Winfried Hermann über den gewünschten Bahnhalt bei Merklingen zu sprechen.


      Studie zu Bahnhalt soll bis Ostern vorliegen
      [Schwäbische]
      Am Freitag haben die Bürgermeister der Laichinger Alb und Landrat Heinz Seiffert mit Verkehrsminister Winfried Hermann in Stuttgart über die mögliche Realisierung eines Bahnhalts auf der Alb gesprochen. Mit einem konkreten Ergebnis.


      Also:
      • Betrieben wird die Initiative von den Kommunen Laichingen, Westerheim, Heroldstatt, Merklingen, Hohenstadt, Berghülen und Nellingen
      • Man ist mit dieser Idee eigentlich reichlich spät dran, aber Minister Herrmann steht ihr grundsätzlich positiv gegenüber und sein Haus will den Kommunen bei den anstehenden Vorplanungen entgegenkommen und unter die Arme greifen
      • Eine Nachrüstung der NBS ist planungsrechtlich noch möglich; überschlägige Kosten für Bau des Halts inklusive Zusatzgleis: 12-24 Millionen Euro
      • Im Wesentlichen ist der Halt nur finanzierbar, wenn man ihn zusammen mit dem Bau der NBS erledigt
      • Weitere Schwierigkeit: Die Unterbringung eines solchen Haltes in den engen Fahrplan
      • Der Kreis und die Kommunen werden nun auf ihre Kosten das Fahrgastpotential ermitteln lassen

      Klingt alles in allem gar nicht mal so schlecht. Wenn die Studie entsprechend günstige Prognosen liefert, könnte das 2014 recht fix gehen.
    • Hier ist die Infobox Offizielle Bahnseite Planfeststellung Albabstieg 2.4 PDF oder Broschüre auf der vorletzten Seite.

      bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/n…diaParameter/show/Medium/

      [img]http://www7.pic-upload.de/17.11.13/ly128vmty8sx.jpg[/img]
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Noch etwas zur Infobox-Aussichtsplattform, :)

      Bevor wir da hinunterschauen können muss die Bahn noch einiges vorbereiten, über das noch nichts berichtet wurde. Der ganze Hang oder genauer gesagt auch die drei Gleise die am Michelsberg entlang führen müssen gesichert werden. Das wird ganz großes Kino, oder ein richtiges Spektakel über mehrere Monate. :D Berichtet wurde nur über die drei Hilfsbrücken. Davor sollte aber der Hang gesichert werden. Erst anschließend können die Gleise mit Brücken gesichert werden. Wie das genau geschähen soll kann ich aber nicht sagen. Meine Vermutung, ;) Es werden von der Kinlesbergstraße aus große Betonpfähle oder starke Spundwände an den Berg gesetzt. Darunter dann die Gleise mit Brücken gesichert. Erst wenn dieses alles geschehen ist kann das Portal des Tunnels am Fuß des Berges erstellt werden. Ohne diesen Hangschutz würde beim Graben des Portals doch sicher die gesamte Kinlesbergkasserne herunter kommen. :D Die Sohle des Portals soll sich ja ca. 10 Meter unterhalb des zur Zeit Tiefsten Punktes am Berg befinden. Die Steigung des dann beginnenden Troges ist ja bekanntlich auch die größte des gesamten S21-Schnellbahnprojektes. Nur dreihundert Meter bis zum Bahnsteig und somit auch kein Problem. Die Infoplattform wird wohl Oben auf Straßenhöhe direkt an den Berg oder den Schutz-Verbau gebracht.
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Die Brücke in Fahrtrichtung Stuttgart hätte wohl eigentlich dieses Wochenende schon eingeschoben werden sollen. Stand auch so in der Südwestpresse und in den Plänen für den Schienenersatzverkehr (SEV) der Bahn.

      https://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/4974892/bw20131114.html

      bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/a…ewsParameter/detail/News/

      Weiß jemand Näheres warum das offensichtlich nicht passiert ist?
    • Sodele, Damit der Melo was zum schauen hat. ;) Und weil ich schon dabei war und die Sonne schien, hab ich noch einige Bilder mehr gemacht. :P

      Die große Tafel von beiden Seiten.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/t398iikkabgu.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/6yqmgt1pptfc.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/d8xc78mjyfq.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/p7dqgav81lws.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/ds4jbyrrlz2f.jpg[/img]

      Die Gleise wo zuerst die Hilfsbrücken eingebaut werden müssen.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/33n5q77ovpb.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/l1ra2hh2a1d9.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/jfxifymztivj.jpg[/img]

      Der alte Lokschuppen wird auch bald verschwinden.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/8hvk9knnj3cx.jpg[/img]

      Davor sind sie gerade am graben, wird wohl noch nach Bomben gesucht.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/47qw3s66cytn.jpg[/img]

      Dazu noch zwei Bilder aus Wicki, eins 1870 das andere noch nicht so alt, aber mit sehr schönem Grün.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/8eqhiv88ergm.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/xb8ka214vkws.jpg[/img]

      Noch zwei von der Neuen Überführung, sollte ja schon vor 8 Tagen eingeschoben werden. Müssen wir noch etwas warten.

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/hd1vhdbgsgdo.jpg[/img]

      [img]http://www7.pic-upload.de/25.11.13/ulrjiplp889q.jpg[/img]
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Im Januar geht es endlich los. :P Aber warum zu so einer Infoveranstaltung nur eine Handvoll Besucher kommen bleibt sich ein Rätzel. Außer man beachte, oder was meint Ihr, gelesen oder erfahren über diese Veranstaltung habe ich Heute Abend, da war sie aber vorbei, Lese fast jeden Tag SWP, Augsburger und Schwäbische und habe letzte Zeit nichts erfahren, war auch vor ca. 2 Wochen kurz im Pavillon, gesehen habe ich aber nirgends etwas. Ich glaube solangsam das hat System., oder hat jemand etwas darüber gelesen. :)

      SWP Heute,
      swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm…tarten;art1158544,2365747
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Hat mich auch gewundert, plötzlich diesen Artikel zu lesen. Spätestens hier im Forum hätte das doch sicher jemand gepostet, wenn er es mitbekommen hätte...

      Wobei ich nicht glaube, dass das System hat. Die wollen ja durchaus informieren, weil sie ja wissen, dass die Sache bislang viel zu intransparent lief und die Leute jetzt sensibilisiert sind. Die neue Homepage ist echt nicht übel geraten und die Frequenz der Infoveranstaltungen und regelmäßigen Updates ist auch okay. Wahrscheinlich ist ihnen das in der Öffentlichkeitsarbeit einfach durchgerutscht. Schade, aber mei.