Um-/Neubau Wohn- und Bürogebäude | Kässbohrer Straße 16-20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um-/Neubau Wohn- und Bürogebäude | Kässbohrer Straße 16-20

      FIDES, die unter anderem gerade oben in der Mozartstraße bauen und den Umbau des alten Gebäudes Ecke Bauhoferstraße/Kässbohrerstraße zu City-Lofts projektieren, haben einen Antrag für ein neues Projekt eingereicht. Und zwar in unmittelbarer Nachbarschaft zu ihren City-Lofts. Infos bei der Bürgerinfo, Sitzung vom 11.11.2014.

      [img]http://i.imgur.com/3BLATIp.jpg[/img]
      (Urheberrecht: FIDES Projekt GmbH; Quelle: Stadt Ulm)

      Kurz:
      • Die ehemalige Kässbohrer-Kantine (Nr. 20) soll aufgestockt und in ein Wohngebäude umgebaut werden
      • Der längliche Zweieinhalbgeschosser ("Oberlinhaus", Nr. 18 ) soll durch ein fünf- oder sechsstöckiges Gebäude längs der Kässbohrerstraße ersetzt werden, sobald das Haus "entmietet" ist. Bringt lukrative BGF.
      • Die Nr. 16 im Blockinneren bleibt erhalten. Kann mir vorstellen, dass sie später aber auch noch saniertwird.

      Die alte Kantine im OG1 war ganz angenehm: sehr viel Licht dank großer Fenster, große Raumhöhe, direkte Nachbarschaft zur Blauinsel. Der Umbau wird wohl nicht ganz einfach, aber auf den Einheiten wird der Bauträger sicher nicht sitzenbleiben. Dass im Vorhabenplan die City-Lofts als 1. Bauabschnitt bezeichnet werden, heißt wohl, dass FIDES hier auf eine Ensemble-Wirkung abhebt.

      Summa summarum, ist zwar kein Beitrag zur Entschärfung der problematischen Situation auf dem hiesigen Mietwohnmarkt, aber wohl wenigstens eine städtebauliche Aufwertung der Ecke. Hätte nichts dagegen, wenn sich das fortsetzt: Die andere Straßenseite der Kässbohrerstraße, vom Netto-Markt (?) bis zum SWU-Betriebshof birgt auch noch, ähm, Potential.
    • Der Bebauungsplan soll nun zur Auslegung kommen. Dem Ausschuss SBU liegen die entsprechenden Dokumente vor, bei der Bürgerinfo sind sie einsehbar.

      BA1: Umbau Kässbohrerkantine (Hausnr. 20), 2015Q4-2017Q2
      BA2: Abriss Kässbohrerstraße 18, Errichtung einer Tiefgarage im zukünftigen Innenhofbereich
      BA3: Neubau Kässbohrerstraße 18 = Schaffung einer Innenhofsituation

      Es geht zunächst einmal um BA1; für die Kässbohrerstraße 18 bestehen noch Mietverträge mit Restlaufzeiten zwischen 5 und 10 Jahren, weswegen die Maßnahmen erst einmal zurückgestellt werden.

      [img]http://i.imgur.com/dbmqBdz.jpg[/img]
      (Quelle: Stadt Ulm; Urheberrecht: FIDES und Aldinger Architekten)

      Hier, in der Nr. 20, sollen in drei Geschossen 30-40 Wohnungen realisiert werden. Die EG-Wohnungen sollen Loggien bekommen, die OG1-Wohnungen eine gigantische lichte Höhe von so um die 5 Meter, die OG2-Wohnungen Aufgänge zu ihren je eigenen Dachstudios und Dachterrassen. Tiefgarage mit 36 Plätzen.

      Ich mag das Gebäude und freue mich, dass es hochwertig umgenutzt wird, auch wenn hier kein günstiger Wohnraum geschaffen wird. Ich bin ein Fan der Nordfassade und würde, wenn ich die Wahl hätte, bei einer Nordwohnung zuschlagen. Die riesigen Fensterflächen zur Großen Blau und zur Blauinsel hin sind einfach wahnsinnig angenehm.

      Wenn für beide Neubauten, Nr. 18 und Nr. 20, von ca. 90 WE gesprochen wird, werden mittelfristig in der neuen Nr. 18 etwa 50-60 WE nachkommen.
    • Ich mag das Gebäude und freue mich, dass es hochwertig umgenutzt wird,
      auch wenn hier kein günstiger Wohnraum geschaffen wird. Ich bin ein Fan
      der Nordfassade und würde, wenn ich die Wahl hätte, bei einer
      Nordwohnung zuschlagen. Die riesigen Fensterflächen zur Großen Blau und
      zur Blauinsel hin sind einfach wahnsinnig angenehm.
      Ich finde das an der Stelle auch schön!
      Nur: Ob da nicht irgendwann die ersten Beschwerden kommen?
      Im Norden die Wiese mit Bolzplatz, im Osten der Kinderspielplatz und im Westen demnächst die Bauaktivitäten der SWU-Verkehr mit dem Bau der Straßenbahnhalle und den Zufahrten dafür. Dazu kommt ja auch noch nach Beendigung dieser Baumaßnahmen der Anliefer- und Mitarbeiterverkehr... :whistling:
      Naja, vielleicht seh ich da auch zu schwarz...gut sind die Veränderungen ja trotzdem, war ja vorher schon ne ausgesprochene Schmuddelecke.
    • Dazu gibt es bei der Bürgerinfo sehr ausführliche Gutachten, vor allem in Bezug auf das benachbarte SWU-Gelände, das ja auch nachts und frühmorgens viel Verkehr produziert. Superkrass ist die Belastung nicht, aber der Bauträger hat die Planungen angepasst, u.a. mit vollverglasten Loggien nach Süden hin und der Verlegung von Schlafräumen weg von der Westwand. Aber naja, die Leute müssen schon wissen, was sie kaufen :). Spielstraße und Mischgebiet geht nicht.
    • Tolle Visualisierung und Bestand.
      Bestand mit grün, sehen wir hinterher auch falls etwas abgeholzt wurde. ;)

      [img]http://abload.de/img/p59a3t.jpg[/img]
      Quelle Fides, Rechte Fides-Aldinger Architekten,

      [img]http://abload.de/img/20150710_1728325ds98.jpg[/img]

      [img]http://abload.de/img/20150710_1729141aspg.jpg[/img]

      [img]http://abload.de/img/20150710_172943uyss9.jpg[/img]

      [img]http://abload.de/img/20150710_173212ajse0.jpg[/img]
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )