Neubau Hotel | Bahnhofplatz 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neubau Hotel | Bahnhofplatz 7

      Boom! Überraschende Entwicklung.

      Sedelhöfe: Projektentwickler DC baut am Bahnhofsplatz ein Hotel [SWP]

      Paukenschlag: Projektentwickler DC kauft das Geschäftshaus am Bahnhofplatz 7 und baut dort ein Hotel. Baubeginn ist im Herbst 2018, das Investitionsvolumen beträgt 40 Millionen Euro.

      Es handelt sich um diesen alten Bekannten:



      Bei Gelegenheit stelle ich mal unsere bisherigen Beiträge zu diesem Objekt zusammen.

      Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das Vorhaben einordnen kann. Eine Neubebauung ist sicherlich gut, definitiv, aber bei einem mutmaßlich so hohen Kaufpreis und erwiesen hohen Investitionsvolumen muss man auch davon ausgehen, dass die Fläche maximal ausgereizt wird. Eine vernünftige städtebauliche Lösung, die den Eingang der Bahnhofstraße neu gestaltet, macht das schwieriger...

      P.S.: Bewusst als eigener Thread angelegt, da das Vorhaben nachträglich zu den Sedelhöfen stößt. Kann aber auch wieder zusammengefasst werden, habe ich auch nichts dagegen.
    • Weiß schon, das ist so eine private Träumerei von mir ;) . Ich kann auch ohne den Blick in die Bahnhofstraße leben.

      Auf den Entwurf für das Hotel bin ich gespannt. Das nebenstehende Gebäude der Sedelhöfe hat sechs Vollgeschosse plus Technikgeschoss, so viel erwarte ich auch für das Hotel. Stellplätze sollten wohl in der Sedelhöfe-TG bereitstehen...
    • Made my Schwörwoche.
      Super Nachrichten, dass man sich zukünftig hoffentlich nicht mehr für das erste Haus, das man als Zugreisender in Ulm sieht, schämen muss.
      Allerdings wäre ja auch meine favorisierte Lösung gewesen, dass es auf längere Sicht irgendwie möglich wird, dass sich das Bauvolumen nach rechts an das C&A-Gebäude verlagert und die Achse vom Haupteingang des Bahnhofs direkt in die Bahnhofsstraße läuft.
      Aber naja, fast egal, was sie bauen, es kann nur besser werden.
    • @ ulmz Es kann nur besser werden, da geb ich Dir voll recht.

      Ich könnte mir aber bei einer Bausumme von 40 Mill. Durchaus vorstellen das das Neue ein kleinerer Hochpunkt wird mit 8 oder 9 Stock.
      Sicher glaube ich auch das es von dem gleichen Architektenbüro msm. geplant wird und den Sedelhöfen angepasst wird.
      Vorstellen könnte ich mir auch. Es wird die Ecke zur Bahnhofstraße etwas zurück genommen und man geht dadurch mehr in die Höhe dann wird es doch noch eine bessere Tor Situation zur Bahnhofstraße in die City. Das Grundstück ist ja groß genug, da könnten im Süden schon ein paar Meter weg.
      Lassen wir uns einfach überraschen.

      Aber ohne Zweifel scheint dem Investor DC der Uimmer Fleck am Bahnhof zu gefallen. Es ist ja schon die 2 Aktion die er gepackt hat was der Stadt über Jahre nicht gelang. :P
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Acht Vollgeschosse wäre das Maximum. Ich glaube nicht, dass man innerhalb des Altstadtrings höher geht. Das Wengentor hat acht Vollgeschosse und ich meine, dass man das damals so oder so ähnlich thematisiert hatte. Das Nachbargebäude Bahnhofstraße 17 (im Bild im ersten Post rechts) hat sieben Vollgeschosse, daran würde ich mich (Stichwort Torsituation) orientieren.

      Die Idee von ulmz finde ich supercharmant, aber umsetzbar dürfte sie nicht sein :( . Die Pläne von DC scheinen schon recht weit gediehen, wenn man schon im Herbst 2018 bauen will und die ganzen vorgelagerten Planungs- und Genehmigungsphasen einkalkuliert. Wobei, mal schauen: Der Eingang zur Bahnhofstraße ist ja städtisches Eigentum. Vielleicht spricht man es an...

      Aber ja, alles ist besser als der Bestand. Es darf sehr gerne dasselbe Büro planen wie für die Sedelhöfe, aber ich wünsche mir da schon eine Fassadengestaltung, die sich von den anderen Gebäuden zur Friedrich-Ebert-Straße hin abhebt. Sonst wäre mir das zu viel Eintönigkeit und zu wenig gewachsene Stadt.
    • Ich bin da schon auch der Meinung von Finn. Zu hoch sollte es nicht sein. Hatte nur nicht auf dem Schirm das das gegenüber nur 7 Stock hat. Dachte aber es sollte schon 2 Stock höher und dem anderen gegenüber am Eingang angepasst werden.

      In naher Zukunft wäre es dann aber gut die Fassaden am Stadteingang im Süden anzupassen. Renovierung des Eckgebäudes Aufstockung oder Neubau C u. A auf die Höhe von 4- 5 Stock. Das Parkhaus soll ja 2019 oder 2020 auch noch um ein Deck erhöht werden.

      Zu MSM noch. Nicht die alles gleich Fassade wie Finn meint. Aber die selbe Architektonische Handschrift wäre sicher gut.
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Selbe Handschrift fände ich sogar toll! Da hat das Büro sicher Ideen in der Schubladen, wie man ein bisschen Abwechslung einbringt. Die Sedelhöfe sind ja prinzipiell ganz gut geraten auf den Visualisierungen, da kann man schon etwas Vertrauen vorschießen.

      Die Vorstellung, dass es gleich bis zum C&A weitergeht, hat echt was. Da hat man gute Aussichten auf eine imposante Stadtfassade. Wenn der Eckbau innen noch relativ okay ist, könnte er mit einer guten Fassadenrenovierung mit vergleichsweise wenig Aufwand viel herausholen; wobei das dreigeschossige Nebengebäude hier nicht mehr wirklich angemessen ist...

      Eine Aufstockung des C&A-Gebäudes wäre fein -- solange sie nicht für Primark ist. Ich mag aber auch einfach die Idee, vom Deutschhaus aus noch einen zweiten Steg anzulegen :) .
    • Jetzt aber auch paar Bildchen damit die Freunde des Forums wissen was da für ein Schandfleck endlich weg kommt.

      [img]http://www.abload.de/img/jfua1.jpg[/img]

      [img]http://www.abload.de/img/k7u0m.jpg[/img]

      [img]http://www.abload.de/img/7hu9a.jpg[/img]

      [img]http://www.abload.de/img/k6uag.jpg[/img]
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Die unten untergebrachte "Linie 1" werde ich aber doch irgendwie vermissen. Nicht, daß ich solche Etablissements regelmäßig frequentieren würde. Aber die eine oder andere Firmenfeier ist doch noch mit dem harten Kern dort geendet, wenn alles andere um spätestens 3 Uhr zugemacht hatte. Und als ich noch Bahnpendler war und montags früh um 7 am Hbf ankam, war das auch als mal eine interessante Erfahrung, sich dort einen Kaffee Togo zu holen, während am Tresen noch die Bierleichen des Vortags saßen...

      Aber gut. Vielleicht gibt's ja dann zukünftig eine Hotelbar mit durchgehender Öffnung :)
    • Deal Magazin schreibt.
      H. Schubert.

      Wir können damit den Auftakt zur Fußgängerzone neu definieren und damit den Anspruch an die Stadtentwicklung der Innenstadt durch die vielen Investitionen im Umfeld und die massive Aufwertung städtebaulich und inhaltlich des Bahnhofsumfeldes gerecht werden. Es ist vielleicht das zentralste Grundstück in Ulm. Wir sind uns der Verantwortung absolut bewusst“, so Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter DC
      Developments / DC Values.

      deal-magazin.com/
      Klicken auf Deals vom 17.7

      1. Dann hoffen wir mal das es ein wirklich guter neuer Eingang wird.
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Das ist eine große Überraschung und Freude zugleich. Hätte bei den einst schwierigen Eigentümer Verhältnissen nicht zu hoffen gewagt, das es ein gutes Ende findet. Jetzt muß nur noch die Architektur der Lage gerecht werden und die Sektkorken können knallen. :thumbsup:
      Obwohl die Probleme der Welt immer komplexer werden, bleiben die Lösungen beschämend einfach.
      Bill Mollision
    • Was wären denn gute Beispiele?

      Ich habe gestern zufällig auf der Wikipedia-Seite von Motel One gestöbert und dachte mir beim Bild des Motel One in Berlin-Mitte: Hat doch was.

      Dabei fällt mir ein: Welche Kette soll es denn werden? Die Seite von DC dazu ist ziemlich nackt, ihr einziges (?) Hotelprojekt ist ein Haus ohne äußerliche Kettenzugehörigkeit in der HafenCity, das Designhotel Pierdrei. Mal schauen.

      Edit: Das Hotel scheint von Kai Hollmann betrieben zu werden, einem Hamburger Hotelier. Wahrscheinlich sowas wie ein Ebbo Riedmüller in größer :D .
    • Neues Hotel am Stachus münchen......königshof. bis in ca. 3.4 Jahren.


      [img]http://www.abload.de/img/jlo19.jpg[/img]
      Foto: Architekturbüro Nieto Sobejano

      Das hat doch was....nur ein wenig kleiner für Ulm.
      Ein Lichtpunkt für uns.
      Sedelhöfe Galerie, klick, Orginalgröße,
      "Die beste Methode das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken." ( Jonathan Swift )
    • Ich könnte mir sehr gut etwas in Richtung Hotel Amano in Berlin vorstellen. Auf mich wirkt es elegant und nicht zu überladen für Ulm aber trotzdem zieht es meinen Blick an und hat im Gesamten auch was mondänes. Feine Rustizierung an EG/OG1 aus Stein, dezent gefasste Kanten, angenehme Farbkombi und ruhige Fassadengliederung. In der kompakten Kubatur und auch ansonsten würde es mMn hervorragend zur Straßenseite der Sedelhöfe passen aber das prominente Grundstück doch noch etwas highlighten, wo ich zu viel Zurückhaltung gegenüber der eh schon sehr schlichten Restbebauung ganz falsch fände.

      Zudem gefällt mir die Innenraumgestaltung Sehr gut, auch wenn man hier nicht so dick auftragen müsste. Als Gegengewicht zum Maritim auf der anderen Seite der Stadt wäre hier etwas kleineres im gehobenen Sektor doch ganz nett. Welcher Geschäftsreisende würde nicht gern zehn Minuten nach der Zugeinfahrt auf der Dachterrasse seinen Sprizz (...oder sein Hefe) mit Blick aufs Münster schlürfen :P

      Mehr Außenansichten einfach bei Google Bildern...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ulmz ()