Beiträge von Elyse

    Ja. Die Mail ist mehr als frustrierend. V.a. fragt man sich tatsächlich, was man noch in Kauf nehmen soll.


    Wir erfüllen schon einige Kriterien, die ein paar Punkte bringen. Aber sehen trotzdem keine Chance.


    Einfach nur noch frustrierend.


    Mich würde ja mal interessieren, was das für vertragliche Verpflichtungen sind. Und wie werden z.B. die Punkte für Ehrenamt vergeben. Ein Schelm, wer dabei böses denkt.....

    Vielen Dank für die Begrüßung 😊


    Ja, die rechtlichen Bedenken verfolge ich auch schon länger. Es gibt glaub ich wirklich keine Möglichkeit so etwas "gerecht" oder "fair" zu vergeben.

    Die "Einheimischen" sehen sich im Nachteil, wenn Leute von außerhalb etwas bekommen. Doch wer zählt als "Einheimischer"? Wir arbeiten seit 20 Jahren in Ulm und erwirtschaften hier Geld. Zählen wir nicht als Einheimische, nur weil unsere Eltern wo anders Leben?


    Leute ohne Kinder sehen sich benachteiligt, weil sie weniger Chancen haben. Aber als "Pärchen" ist es doch einfacher Wohnraum zu finden, als als 5-köpfige Familie.


    Und so kann man natürlich jedes Kriterium beleuchten. Es ist und bleibt schwierig.....


    Wie du sagst: das Problem ist die viel zu geringe Anzahl an Plätzen für die unglaubliche Anzahl an Bewerbern.


    Uns bleibt nur das Prinzip Hoffnung. Und ein kleines bisschen Glück vielleicht.


    Aber frustrierend ist das ganze schon!

    Als sonst stille Mitleserin will ich mal wieder "Unter dem Hart" ins Gespräch bringen.


    Gestern ist die erste von 2 Bewerbungsrunden zu Ende gegangen für den 2. Teil von BA2.


    Wir haben uns beworben und sind wirklich gespannt wie es für uns ausgehen wird.


    Der Gemeinderat hat ja noch kurz zuvor die Vergaberichtlinien zugunsten der Junginger geändert. (Obwohl die Geschwisterregelung wenigstens entfallen ist). Für Nicht-Junginger, wie uns (und auch keine Eltern in Jungingen) stehen die Chancen leider nicht so toll.


    Noch mehr hier, die sich Hoffnungen machen?


    LG Elyse