Beiträge von Reiner L.

    Zumindest die SWU ist da anscheinend schon am planen in Richtung Wiley/Ludwigsfeld.

    Es gab auch vor einigen Tagen eine Meldung daß die Wieland-Werke in Vöhringen die An - und Wegfahrt ihrer Rohstoffe und Erzeugnisse von der Bahn auf LKW-Verkehr umstellen will. Quelle weiß ich leider nicht mehr.

    Es wird spekuliert daß die eigene Rangierlok verkauft werden soll weil marode oder ob in die Schieneninfrastruktur investiert werden muß (v.a. die Bahnübergänge im Stadtgebiet).

    Das wäre auch für die Anwohner und die Ökobilanz nicht gerade der Brüller, vor allem weil eigentlich alle näheren Werke der Firma (Villingen, Ulm, Vöhringen) über Schienenanschlüsse verfügen.

    Apropos, und weil ich es loswerden will: ist schon irgendwo die Idee geäußert worden, die Bahntechnik auf der anderen Seite des Gleisfelds - also an der Schillerstraße - zu konzentrieren? Auch ein möglicher Stellwerksneubau könnte dort (kombiniert?) realisiert werden. Die Bahn hätte eine kompakte/moderne Schaltzentrale auf eigenem Grund, der Durchstich zur Schillerstraße könnte gleich mit dem Einbau der entsprechenden Technik verknüpft werden, und die freiwerdenden Flächen (Bahnhofsgebäude, Schillerrampe) könnten freier überplant werden.

    Wie wäre es, die Technik am neuen Parkhaus in der Schillerstraße zu installieren?

    Parkhaus und Grund an der Schillerstraße, gehören die nicht der DBAG? Selbst wenn nicht gleichzeitig mit dem Parkhaus gebaut werden soll könnte man Räumlichkeiten dort mitplanen und -bauen? Frisst ja kein Heu...

    Zu so was gehören auch abgeräumte Gewerbeflächen die neu bebaut werden könnten. Ist das in den von dir genannten Flächen schon berücksichtigt?

    wow,

    das sind eigentlich schon Innenstadtpreise... :(

    Da sind selbst die Sedelhöfe günstiger. =O

    Etwas Allgemeines über die Ulmer Straßenbahn, heute am Theater gesehen:


    Combino Tw 50 wurde am Heck mit einem Zielanzeiger ausgestattet wie die Avenios.

    Bin gespannt ob noch mehr Fahrzeuge folgen werden.

    Auch die restlichen Combinos Nr. 41 - 49 werden nach und nach mit komplett neuen Anzeigern außen ausgerüstet. So werden dann auch, wie bei den Avenios, auf der linken Seite zwei Zielanzeiger montiert.

    Der SWU-Gepäckbus ist wieder da!


    Wer beim Advents-Shopping in der Ulmer Innenstadt seine Einkäufe zwischenlagern möchte, kann auch in diesem Jahr den SWU-Gepäckbus nutzen.

    Der SWU-Gepäckbus ist wieder da: An den vier Adventssamstagen (28. November, 5., 12, und 19.Dezember) steht er in der Ulmer Fußgängerzone an der Einmündung Bahnhofstraße/Wengengasse jeweils von 10.30 Uhr bis 19.00 Uhr bereit.


    Quelle SWP:

    https://www.swp.de/suedwesten/…gaengerzone-53357574.html

    Übrigens dann sehr wichtig gute Verträge zu machen, die Bahn streitet mit ganz vielen Städten wer für solche Bauwerke dann in der Reinigung aufkommt.

    Danke mucerl und Puquito. Natürlich sollten nach den letzten schlechten Erfahrungen mit der DBAG Verträge hieb- und stichfest gestaltet werden.

    Die Reinigung dürfte nicht so sehr das Problem werden, das Equipment dafür hat ja EBU.

    Wichtig fände ich die Durchführung der Passage durch den Bahnhof und unter dem Gleisfeld hindurch bis zur Schillerstraße auf demselben Niveau wie die Sedelhofpassage (Ebene -1). Dazu gerne die Neugestaltung der Bahnhofshalle auf der Ebene 0. Hieße eine zweistöckige Passage wie die Wandelhalle in HH-HBF, nur etwas kleiner und natürlich im Boden versenkt mit Blick von oben in die untere Passage. Alles hell und offen ohne versteckte "Angsträume".

    Das wäre mein Traum von einem Citybahnhof. Dann kann meinetwegen der alte Kasten stehen bleiben.

    Vielen Dank mucerl!


    Könnte jemand von euch den Inhalt bitte kurz umreißen? Mich hatte schon der gestrige Artikel interessiert, konnte den aber auch nicht lesen wegen der Lesesperre.


    Im Übrigen müsste ja die SWP hier ebenfalls Lesegebühren bezahlen, soviel wie die hier oft mitlesen. :D

    So einen Stromanschluss musst du aber erst mal bekommen, dass du 142 Stellplätze mit Ladestation versehen kannst... normale Steckdose vielleicht, aber selbst das dürfte schon kritisch werden in der Größenordnung. Die Diskussion hatten wir letztens in der Eigentümerversammlung, nachdem sich ja die Gesetzeslage auch entsprechend ändern soll (oder schon geändert hat?), und das ist wirklich nicht trivial zu lösen für größere Wohnanlagen.

    In der neuen Wohnanlage "Am Weinberg" werden gleich zu Beginn ca 50% der Tiefgaragenplätze mit Wallboxen ausgestattet werden.

    Nachrüstung für die anderen Plätze dort ist dann auch möglich.

    Das ließe sich doch ohne Weiteres mit den vorgeschlagenen S9/S10 kombinieren:

    S1: (Geislingen-)Ulm-Günzburg-Jettingen/Scheppach
    S4: Dillingen-Günzburg-Krumbach-Mindelheim-Memmingen

    Voraussetzung wäre aber, dass der Landkreis Günzburg sich noch mehr engagiert und der Landkreis Dillingen in den Verein einsteigt.

    Stimmt, es muß ja nicht alles über UL/NU fahren.