Beiträge von Jogi

    Ich bin sicher nicht der Fußgänger oder Fahrradfahrer schlechthin und ich wohn nichtmal in der Gegend ...


    Aber:

    Ich kenne die Beringerbrücke seit meiner Jugend und auch noch von unzähligen Überfahrten danach.


    Meine Meinung:

    Es werden soooo viele Millionen in und um Ulm für uns Autofahrer ausgegeben, da sollte doch auch mal

    was übrig sein für eine Fuß- und Radfahrerbrücke und im speziellen an dieser Stelle. Am Bleicher Hag wohnen

    viele ältere Menschen, für die diese Brücke eine große Erleichterung wäre. Ich fände das sehr Sinnvoll.

    Die Brücke ist ein Stück Infrastruktur für dieses Gebiet und sollte erhalten bleiben, auch wenn es etwas mehr kostet.

    Auch wenn es mir vor den Bauarbeiten graust, weil ich da täglich durch muss, und die geschätzten Kosten dafür mit Sicherheit wesentlich

    höher sein werden als momentan prognostiziert, finde ich, dass wäre das Beste was dem Blaubeurer Tor passieren könnte.


    Ich verstehe ja, dass auf der Visualisierung möglichst viel gezeigt werden soll und mehr (virtuelle) Bäume einiges verdecken könnten ...

    ... aber mein erster Gedanke war: ... da wird wohl der Ein- oder Andere "prähistorische" und geliebte Baum das zeitliche Segnen müssen und als Echtholzschrank enden.

    Nicht falsch verstehen, wenn ich das Ziel sehe, ist das verkraftbar und nötig ;)


    Aber da wird es wieder massive Proteste, Einsprüche und rosa Schleifchen an den Bäumen geben ....

    Freddie-Mercury-Gasse? Das fände ich cool :)


    Solange sie nicht aus dem Weinhof einen Nena oder Wendlerhof machen (Verschwörhaus)

    ... oder eine verwirrende Extrabreitgasse (Flieger grüß mir die Sonne .. ) :D

    So langsam trägt die Forschung im Helmholtzinstitut (HIU) in der Helmholtzstrasse 11 Früchte.

    Als ich das Bild auf der Focus Online Seite gesehen hab, dachte ich so, den Herr Professor kennste doch!?


    Ich dachte ich verlink das mal, man kann sich ja auch mal angucken, wofür man solche Gebäude baut ;)

    Also ich hab Zweifel, dass das bis 2028 gebaut sein soll, egal ob Brücke oder Tunnel. Mit unserer Planfeststellungs-, Genehmigungs-, Zuständigkeits-, Umweltschutz- und Einspruchkultur die sich immer mehr und exzessiv aufblähen ... irgendeiner findet schon nen Grottenmolch der sich in der Nähe der kleinen Blau einen halben Meter tief eingebuddelt hat oder einen Baum mit dem er seit Jahren befreundet ist und ein persönliches Verhältnis pflegt.

    ... ist die neue Straße echt sehr schön zu fahren, ohne wirklich spürbare Wellen oder Löcher. Da muss man den Leuten auch echt mal nen Dank aussprechen, das hat die Firma sehr gut hinbekommen ...

    Da kann ich Dir nur zustimmen, ich bin gestern mit Anhänger nach Nersingen und wieder zurück nach Ludwigsfeld gefahren.

    Mir ging tatsächlich durch den Kopf, dass der Hänger auffallend ruhig hinterherläuft. Hab vorsichtshalber in den Spiegel geguckt,

    ob er noch dran ist :D

    Ich hab aus dem Livestream von LabPadre heute einen Screenshot gemacht.

    Inzwischen wurde der LR 11350, nach ein paar Problemen, wieder aufgestellt und

    hievt eventuell noch heute ein weiteres Segment nach oben.


    Wenn ich es richtig im Chat gelesen hab, sollte der LR 11350 nun eine Höhe von 152m haben.

    Um Segment #6 und #7 nach oben zu bringen, wird er dann nochmals verlängert.


    (Segment #4 ist nur schlecht zu erkennen, da es direkt vor dem Startturm steht)


    Stimmt, "Tankzilla" ist schon mindestens seit September 20 am Startpad. Danach kam dann der LR-11000 (der gelbe, auch "King" genannt). Inzwischen sind es aktuell also 3 Liebherr Krane am selben Platz.

    Ich seh schon, Du guckst wohl wie ich auch jeden Start und Test an :)


    *edit:

    Hab inzwischen noch mindestens 3 weitere Liebherr LR 1300 an den verschiedenen Fertigungsstätten in Boca Chica entdeckt, die sind auch nicht zu verachten:

    Hubhöhe bis 196 m und bis 300 t

    (Ich finde es hochinteressant, aber falls der Beitrag hier nicht erwünscht ist, nicht lang fackeln, einfach löschen)


    In der SWP gab es neulich einen Artikel über den Einsatz von Liebherr Raupenkranen bei SpaceX in Boca Chica / Texas.


    Wie Liebherr-Krane beim Weltraumunternehmen SpaceX von Elon Musk mithelfen


    Wer den Einsatz mal Live angucken will hat bei Youtube die Möglichkeit das zu tun. Z.Z. wird in Boca Chica mit Hilfe eines Liebherr LR-11350 ein Startturm für das Starship von SpaceX errichtet. Der Turm besteht aus 7 bis 8 Segmenten, die jedes etwa 16 m hoch sind und einzeln um die 150 t wiegen. Insgesamt soll der Startturm 142 m hoch werden. Stand heute sind bereits 3 Segmente auf einem Betonfundament hochgestapelt. Zur Stunde wird der LR-11350 (von den SpaceX Fans liebevoll "Kong" oder auch "Frankenkran" genannt) gerade verlängert und aufgestellt, um 2 weitere Elemente in den nächsten Tagen zu heben.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nerdle Cam von LabPadre - in der Beschreibung sind noch weitere Links zu Kameras die auf "Starbase" gerichtet sind

    • 05:50 ab
    • 06:25 an

    Wäre so etwas, oder so etwas ähnliches, in deinem Fall interessant oder akzeptabel?

    "05:50 ab" wäre gerade noch so akzeptabel, wobei ich strammen Fußes allerspätestens 5:43 loslaufen müßte.

    "06:25 an" (+ 5 Minuten Fußweg, nicht getrödelt) ginge im Sommer gerade noch so, im Winter auf keinen Fall,

    da steh ich um 6:30 Uhr bei Schnee oder Eis bereits in voller Montur draußen.


    Wenn ich mir das so vorstelle, weiß ich jetzt schon, es wäre das Ende von gut gelaunt und entspannt den Arbeitstag

    zu beginnen. Da möcht ich gar nicht drüber nachdenken, wie und wann ich zum Feierabend heim komme.


    Meine Antwort also: Nein, die letzten Jahre lass ich mir die Lebensqualität nicht mehr nehmen, ich bleibe beim Auto.

    Mal wieder was vom Helmholtzinstitut (HIU) - Helmholtzstrasse 11:


    Das Bild ist irgendwie untergegangen, ist vom 07.04.21. Darauf zu sehen ist, wie ein Kran gerade einen Container in Position bringt. In diesen Container kommt eine "Coating Maschine" mit der die im HIU gebauten Batterien verpackt werden. Das sieht dann etwa so aus wie diese Akkupäckchen aus dem Smartphone.




    Um den Container dort zu plazieren, musste auch ein Stück Fuß- und Radweg verlegt werden.

    (rot = alter Weg / blau = neu angelegt / gelb = Standort Container)


    Demnächst mach ich noch mal 1, 2 Bildchen :)