Beiträge von Jogi

    Mal wieder was vom Helmholtzinstitut (HIU) - Helmholtzstrasse 11:


    Das Bild ist irgendwie untergegangen, ist vom 07.04.21. Darauf zu sehen ist, wie ein Kran gerade einen Container in Position bringt. In diesen Container kommt eine "Coating Maschine" mit der die im HIU gebauten Batterien verpackt werden. Das sieht dann etwa so aus wie diese Akkupäckchen aus dem Smartphone.




    Um den Container dort zu plazieren, musste auch ein Stück Fuß- und Radweg verlegt werden.

    (rot = alter Weg / blau = neu angelegt / gelb = Standort Container)


    Demnächst mach ich noch mal 1, 2 Bildchen :)

    Ich hab mir jetzt mal die Fahpläne für meinen Fall angeschaut:

    Um 5:28 Uhr fährt in der Breslauerstrasse in Ludwigsfeld der Bus los, wenn ich doppelt so weit bis zur Danzingerstrasse laufe, um 5:39 Uhr.

    Ankunft Haltestelle Botanischer Garten ist in beiden Fällen um 6:10 Uhr. Fahr ich einen Bus später los, egal von welche Haltestelle, komm ich

    um 6:32 Uhr an der Haltestelle Botanischer Garten an. Das ist zu spät, ich muss ja noch ein ganzes Stück laufen.


    Das würde bedeuten, dass ich anstatt um 5:25 Uhr bereits um 4:30 Uhr aufstehen müsste, damit ich rechtzeitig an der Haltestelle bin.
    Wenn es dann im Winter noch schneit, geh ich um 20:00 Uhr ins Bett, damit ich um 4:00 Uhr noch ums Haus rum schippen kann ...


    Mir könnte man ein Jobticket schenken, ich würd dankend ablehnen :D

    Ob eine solche Arena auf dem OE tatsächlich "hinpasst"? Also, ich meine jetzt nur von der Topologie her.

    Da ich hin- und wieder mal zum Läberkäswecka holen nach Lehr fahre, ist mir der Hang sehr gut bekannt,

    da gehts ordentlich den Berg hoch.


    Da müsste aber schon einiges an Material bewegt werden!?


    Dauert aber immer noch fast doppelt solange als mit Auto soweit ich das sehe?

    Ich bin mal versuchsweise mit dem Bus von Ludwigsfeld bis an den Eingang Süd Uni-Ulm gefahren ... NIE WIEDER! OK, mit der Strassenbahn wird das heute wahrscheinlich etwas schneller gehen, aber ich müsste erstmal mit dem Bus in ihre Nähe kommen. Allerdings ist das für mich keine Alternative, mein Dienstbeginn ist um 6:30 Uhr. Dafür reicht es, wenn ich mit dem Auto um 6:10 Uhr los fahre.


    Wenn ich den Weg zu Fuß zur Haltestelle und dann noch den Weg von der Haltestelle Botanischer Garten bis Uni-Verwaltung mit rechne, bin ich sicherlich eine Stunde unterwegs, zumindest um die Uhrzeit morgens.

    Gibt es Grobkostenschätzungen, was ein Kilometer Straßentunnel etwa kostet ?

    In dem SWP Artikel den Du gestern verlinkt hast, steht ja sogar was zu einem Stück Tunnel:


    Zitat

    Die CDU hat derweil den Traum von einem Tunnel noch nicht aufgegeben. Er würde, grob überschlagen, rund 400 Millionen Euro kosten, sagte von Winning. Für den innerörtlichen Verkehr zum Blaubeurer Tor oder Söflinger Kreisel wären aber etliche Zu- und Ausfahrten nötig ...


    Wobei diese 400 Millionen mit Sicherheit weit weg wären, von dem was so ein Projekt am Ende tatsächlich kosten würde.

    Unter der Blau müsste man da ja auch noch durch ...


    Intuitiv musste ich da spontan gleich mal an die Elbphilharmonie in Hamburg denken :D

    Ich glaub da würden "Millionen" dann aber nicht mehr reichen. Was da alles aufgefahren und verbuddelt werden müsste ... unter der Donau durch, ettliche Tunnel Aus- und Einfahrten ... puhhhh :)

    Das hat mit dem MTW nichts zu tun, sieht nur durch die Perspektive so nah dran aus ;)

    Da waren früher die Bürocontainer von der Blutspendenzentrale drauf gestanden.

    Vom Ende des "Sockels" bis zur Baugrube sind es bestimmt gute 20 - 30 m.

    Wenn ich Montag Zeit hab, lauf ich mal hoch und mach ein Foto :)


    *edit:

    So sieht man es auch ganz gut:


    rot = in etwa die Baugrube des MTW

    violett = da waren die Bürocontainer der Blutspendenzentrale drauf gestanden

    orange = von da hab ich die Bilder gemacht :)


    Ja, dass ist auch ein bisschen verwirrend. Alle Freiflächen und Klinikparkhäuser werden von der Dienstleistungsgesellschaft Universitätsklinikum Ulm (DUU) verwaltet und alle sonstigen überdachten Parkplätze von der PBW in Stuttgart. Dazu gehört das Parkhaus in der Helmholtzstrasse 5, da dies einst der Universität zugewiesen war und eben die Parkgaragen in der Heho 18 bis 22.

    Parkhäuser beinhalten eine gewisses Problematik auf dem OE, da stellt sich nämlich die Frage, wer bezahlt und wer kassiert?


    Da alle landeseigenen, überdachten Parkplätze von der Parkraumbewirtschaftung Baden-Württemberg (PBW) verwaltet und abkassiert werden (z.B. auch die Garagen unter den Gebäuden Helmholtzstrasse 18, 20 und 22), werden weder das Bauamt noch die Universität (und auch nicht mehr gemeinschaftlich mit der Uniklinik) Interesse daran haben ein Parkhaus zu bauen.


    Das hat schon massiv zu Unstimmigkeiten geführt, als das neue Parkhaus P23 fertig war. Da hat dann nämlich plötzlich die PBW Anspruch darauf erhoben. Die Folge war, dass P23 zwar fertig war, aber noch nicht genutzt werden konnte / durfte, bis sich die Beteiligten einigen konnten.

    Die auf dem Bild in grün eingezeichnete Fläche (dass sind die Parkflächen unterhalb vom Parkaus) ist als Baufläche angedacht. Wie oder ob die Parkflächen ersetzt werden sollen ist aber noch nicht spruchreif.


    Ohne weiter abzuholzen ist in dem restlichen Bereich aber nicht mehr viel möglich, höchstens noch Anbauten.

    Weiterhin sind aber auch immer noch die Flächen in gelb für weitere Neubauten angedacht. Auch rechts vom HIU ist noch Platz für Gebäude mit der Hausnummer 13, 15, 17 und 19.



    Kartenausschnitt aus Google Earth