Beiträge von Mark

    Ich hab den Verlauf zum Thema Allgäuer Ring im Thread überflogen. Das erste das auffällt, ist, wie unfassbar lange schon darüber diskutiert wird. Das zweite, wie oft Entscheidungen dazu vertagt, teilweise sabotiert wurden. Durch den großen Diskussionszeitraum hoffe ich, dass meine folgenden Gedanken nicht redundant sind.


    Mir ist das Sicherheitsaudit, das durch die Freien Wähler beauftragt wurde und hier in einem verlinkten Zeitungsartikel erwähnt wird, eingefallen. Das bestätigt viele der hier geschilderten Erfahrungen.


    Bei dem Audit stechen für mich persönlich diese drei Punkte hervor (aus eigener Erfahrung):

    - zweispurige Zufahrten führen zu unübersichtlichen Situationen

    - hohe Geschwindigkeit des MIV bei Ein- und Ausfahrten bedingt durch flache Winkel

    - mangelnde Markierung und Beleuchtung der Überwege


    Wenn man jetzt diese drei Punkte baulich wie folgt verändert (wie im Audit vorgeschlagen):

    - Verengung auf einspurige Zufahrt kurz vor der Einfahrt

    - Spitzere Winkel bei Ein- und Ausfahrten

    - Bessere Markierung, bessere Ausleuchtung der Überwege (rote Markierung für Fahrradstreifen?)

    (- großer Wunsch für die innere Spur: Straßenbahn)


    Nur einer dieser Maßnahmen wäre schon eine Verbesserung des jetzigen Zustandes. In meiner laienhaften Vorstellung müsste das baulich zügig umgesetzt werden können und die Kosten im Rahmen bleiben. Ich fände es einfach schön, wenn vor dem propagierten großen Wurf einfach nochmal mit den vorhandenen Vorschlägen experimentieren würde.

    Sanierung "Kleine Ehinger Anlage" ist abgeschlossen [Stadt Ulm]


    Zitat

    Nach Inbetriebnahme der Linie 2 wurde im Herbst 2019 mit der Umsetzung der Sanierungsarbeiten an den Wegen, den Aufenthaltsbereichen sowie mit dem Bau des neuen Spielplatzes für Kleinkinder begonnen. Im Frühjahr 2020 wurden die letzten Wegebauarbeiten ausgeführt und die Radwegeverbindung Donau/Weststadt bis zur Zinglerstraße saniert. Die Gesamtkosten für die Sanierung der Kleinen Ehinger Anlage betragen ca. 250.000 €.

    Passt hier, denke ich, thematisch am ehesten rein. Es tut sich dort auf Grund der Landesgartenschau zukünftig noch einmal etwas.

    Vielen Dank, Finn! :)


    Das Athletic Lab erinnert mich an Einrichtungen wie das P3 in Los Angeles, das als Dienstleister für Profisportler für computergestützte Analysen und hochindividualisierte Trainingsprogramme auftritt. Würde ich den Basketballern glatt zutrauen, dass sie so ein Angebot für den europäischen Markt entwickeln... Erinnert mich auch an einen Pressebericht vom Winter, demzufolge sie alle Scouts und GMs, die für Killian Hayes nach Ulm kamen, stets auch über die Baustelle geführt haben.

    Eventuell etwas Offtopic, ich kann noch folgendes ergänzen, dass deine These stützt: Es gibt Überlegungen des Vereins, selbst eine Spieleragentur zu gründen. Das ist in meinen Augen eigentlich nur konsequent, dadurch kann einem Nachwuchsspieler alles aus einer Hand angeboten werden. Individuelle Förderung, gepaart mit dem Athletic Lab und Training in eigenen Vereinshallen und Fitnessstudio (später vielleicht sogar wohnen am Campus) und nach der Ausbildung Vermittlung zu anderen Standorten zentral an einem Ort. Und die Angebote wie dem Athletic Lab kann man, wie du anmerkst, ebenfalls einzeln extern anbieten. Es ist für mich spannend zu beobachten, wie vermehrt noch unbekannte Dinge an die Öffentlichkeit kommen und damit die Einzigartigkeit dieses Projekts weiter unterstreicht. Dazu erkennt man langsam das von den Machern erdachte Geschäftsmodell. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das mit der Spieleragentur gelesen hatte, daher ohne Quellenangabe.

    Hallo zusammen!


    Als Basketball-Fan verfolge ich den Bau des OrangeCampus' hier* und auf der Webcam schon länger.


    Seit dem letzten Update von Jogi hat sich einiges getan. Die Webcam ist offenbar ein Stück Richtung Donau gewandert (und liefert seit Montag leider keine aktuellen Bilder). Die Zufahrt zu den Parkplätzen und der Gehweg sind asphaltiert und der Eingangsbereich gepflastert worden.


    Quelle: https://orangecampus.one/webcam/


    Thomas Stoll könnte hier im Forum ebenfalls als Bau-Dokumentator anfangen :)

    Er ist auf Twitter aktiv und zeigt immer mal wieder von der Baustelle Bilder (von neu nach alt):


    * Verfolge das Forum hier schon seit einiger Zeit. Vielen Dank an der Stelle an euch für die Dokumentation der verschiedenen Bauprojekte in der Region!