Ulm | U/C | Erweiterung | Teilabriss, -Neubau der Friedrich-List-Schule 20142015 | 1

Erweiterung Teilabriss, -Neubau der Friedrich-List-Schule Am 27. Juni wird der Gemeinderat das Vorhaben diskutieren, dem dringenden Platzbedarf der immer weiter wachsenden Friedrich-List-Schule (jetzt schon größte Kaufmännische Schule im Regierungsbezirk) baulich Rechnung zu tragen. Konkret geht es dabei um einen Bedarf von knapp 2600 qm, der aber der Platzsituation wegen, wenn ich das richtig gelesen habe, auf 2100 qm heruntergebrochen werden musste. Da, wie wir ja alle wissen, diese Ecke schon ganz gut überbaut ist, soll die Erweiterung mit einem teilweisen Abbruch und der darauffolgenden Errichtung eines Neubaus realisiert werden. Konkret wird die Beschlussvorlage da noch nicht, es geht erstmal darum, das Thema zu diskutieren - zumal u.a. die FWG stattdessen das Naturkundliche Museum umziehen lassen will. Aus der Formulierung entnehme ich aber, dass am Hauptgebäude (aus den 70ern, wird saniert) und dem 2003er Anbau nichts fällt. Es dürfte sich als um das erste Gebäude an der Greifengasse aus den 50ern handeln. Ich muss zugeben, dass ich nicht weiß, ob dazu auch das langgestreckte Gebäude entlang der Greifengasse gehört - ich vermute es einfach mal. Wird aber so oder so sportlich werden, 2100 qm aus der Fläche herauszuholen - der halboffene Hof zur Greifengasse hin wird wohl daran glauben müssen in der einen Form oder der anderen. Quelle: Finn | Bauforum-Ulm

  • Erweiterung  Teilabriss Neubau der Friedrich List Schule 2014 2015

    Erweiterung Teilabriss Neubau der Friedrich List Schule 2014 2015

    3.680
    0
    0