Neubau des Pistenbully Biathlonzentrum Dornstadt-Ulm

  • Das Biathlonzentrum in Dornstadt soll einen Neubau bekommen. Die jetzige Ausstattung wird der immer mehr wachsenden zahl der Sportler nicht mehr gerecht.

    Der Neubau soll so um die 1,6Mio kosten. Die Gemeinde Dornstadt hat dem Baugesuch schon mal zugestimmt.

    Knackpunkt ist aber noch die Finanzierung. Der Verein hat einen Eigenanteil und der Württembergische Landessportbund (WLSB) würde auch einen Zuschuss zahlen.

    Jetzt müsste die Stadt Ulm, die den Hauptanteil der Finanzierung tragen soll, dem Projekt grünes Licht geben.

    Wenn die Stadt Ulm dem zustimmt, könnten im kommenden Frühjahr die Bauarbeiten beginnen.


    https://www.swp.de/sport/mehr-…-noetig-ist-57024084.html

  • Zitat

    Ganz oben auf der Liste stehen geschlechtergetrennte Toiletten und Umkleiden. Eine Maßnahme, die auch in jeder Schulung zum Thema sexualisierter Gewalt vorausgesetzt wird, erklärt Rösch. Aktuell ziehen sich Jungen und Mädchen in einem kleinen Raum um, in dem ein selbstgebauter Sichtschutz aus Holz steht. Die Trainer nutzen das Büro. Spinde oder Garderoben gibt es nicht. Duschen schon gar nicht. Bei Wettkämpfen sieht es noch schlechter aus: „Da ziehen sich die Kinder im Freien um“, sagt Rösch.

    Außerdem fehlen Sanitäts- und Aufenthaltsräume. Wenn ganztägig trainiert wird, verbringen die Kinder und Jugendlichen ihre Mittagspause in den kleinen Umkleideräumen oder in Garagen auf dem Gelände. Und auch der Kraftraum ist ein Provisorium: Trainiert wird in einem kleinen Container, ein Teil der Übungen muss im Freien erledigt werden. Eine überdachte Trainingshalle fehlt ebenso wie Schulungsräume für Trainer-Fortbildungen.

    Klingt schon ziemlich wüst.

  • Klingt nicht nur wüst, sondern ist wirklich erbärmlich. Wenn man so die Sporteinrichtung jeder noch so kleinen Gemeinde sieht ist das Biathlon-Zentrum schon eine Zumutung für all die Sporttreibenden. Im Gegensatz zu den "Dorfplätzen" hat das Biathlon-Zentrum überregionale Bedeutung erlangt und sollte der Stadt Ulm das Geld wert sein. Sieht man mal die teils doch recht immensen Investitionen in Jahnsportpark, Sportopia oder Orange Campus als Einzelprojekte nimmt sich das Biathlonzentrum richtig bescheiden aus.

  • Neue Heimat für Spitzensportler [SWP+]

    Zitat

    Am Montagabend wurde offiziell der erste Spatenstich für das neue Funktionsgebäude ausgeführt, das hier entstehen soll. Der Leiter der Skiabteilung, Manfred Schweiger, betonte, dass die Arbeiten zum Festpreis vergeben worden seien: „Anders hätten wir uns das Vorhaben bei der derzeitigen Entwicklung der Preise gar nicht leisten können.“