Neubauprojekte Ortsstraße Offenhausen

  • Im Stadtteil Offenhausen, direkt in der Ortsstraße, sollen zwei größere Bauvorhaben entstehen. In einem der Gebäude soll sogar endlich ein Supermarkt entstehen.


    Derzeit wird in der Ortsstraße 6 ein Bauernhof angerissen. Auf diesem Grundstück sind drei Gebäude mit 32 Wohnungen geplant. Es sind auch zwei Spielplätze geplant.

    In drei Wochen soll der Abriss beendet sein. Nach dem Winter kommen aber erstmal Archäologen, denn man vermutet hier an der Stelle ganz alte Funde.


    Die Sparkasse will in den kommenden Jahren in der Ortsstraße 12 und 14 drei Wohnhäuser sowie einen Supermarkt errichten. Hier sollen insgesamt 28 Wohnungen entstehen.

    Für die Autos der Bewohner sowie die Kunden des Supermarktes ist eine Tiefgarage mit 70 Stellplätzen geplant.



    https://www.swp.de/lokales/neu…-mit-abriss-67663429.html

  • Leider denke ih, dass das Projekt mit dem Supermarkt eine Fehlplanung ist. In dieser Lage, es ist keine Innenstadtlage, braucht man einen markt mit normalem Parkplatz. Nur 5 Parkplätze sowie eine Tiefgarage, die gleichzeitig auch von den Hausbewohnern genutzt wird, bringt da nicht viel. Ich würde hier lieber einen normalen Markt planen und über dem Markt dann Wohnungen, mit einem normalen Parkplatz. Dazu soll die Verkaufsfläche ja nur 750qm besitzen, die meisten bekannten Filialisten wie Lidl, Netto etc. suchen aber meistens erst ab mindestens 800qm und so 50/60 Parkplätzen. Und in der Lage wären diese wichtig, da so ein Markt nicht alleine von den umliegenden Anwohnern aufgesucht wird, sondern auch von mit dem Auto Vorbeifahrenden

    Denn sollte das wieder scheitern, wie andere Lebensmittelgeschäfte in Offenhausen, tut sich nicht mehr so schnell so eine Möglichkeit auf.

  • Leider denke ih, dass das Projekt mit dem Supermarkt eine Fehlplanung ist. In dieser Lage, es ist keine Innenstadtlage, braucht man einen markt mit normalem Parkplatz. Nur 5 Parkplätze sowie eine Tiefgarage, die gleichzeitig auch von den Hausbewohnern genutzt wird, bringt da nicht viel. Ich würde hier lieber einen normalen Markt planen und über dem Markt dann Wohnungen, mit einem normalen Parkplatz. Dazu soll die Verkaufsfläche ja nur 750qm besitzen, die meisten bekannten Filialisten wie Lidl, Netto etc. suchen aber meistens erst ab mindestens 800qm und so 50/60 Parkplätzen. Und in der Lage wären diese wichtig, da so ein Markt nicht alleine von den umliegenden Anwohnern aufgesucht wird, sondern auch von mit dem Auto Vorbeifahrenden

    Denn sollte das wieder scheitern, wie andere Lebensmittelgeschäfte in Offenhausen, tut sich nicht mehr so schnell so eine Möglichkeit auf.

    Das mit den Durchfahrenden kann ich nicht beurteilen, aber war es nicht so, dass in Offenhausen schon seit langem ein Nahversorger für die ortsansässige Bevölkerung gesucht wurde? Vor dem Hintergrund kann man einen relativ kompakten Einkaufsmarkt in sehr zentraler Lage, der fußläufig und mit dem Rad sehr gut erreichbar ist, eigentlich ganz gut verstehen. Wer ohnehin mit dem Wagen unterwegs ist, kann für Großeinkäufe auch gut die mit den für Gewerbegebiete üblichen großen Parkplätze ausgestatteten Filialen von LIDL, Aldi und EDEKA im Starkfeld ansteuern.

  • Hier an der Eselsbergsteige gibt es einen kleinen REWE-Markt der vorwiegend von Anwohnern des Quartiers genutzt wird. Die meisten kommen mit Fahrrad oder zu Fuß, wer Getränke oder andere schwere Sachen hat nutzt das Auto. Die Autos parken da in der Tiefgarage, ca 40 Stellplätze die genügen.

    Ansonsten sind da ein Ortsteilzentrum, 2 Bäcker und eine Apotheke.

    Ich finde es ideal, auch Dank der vielen Studis hier im Quartier ist es schön bunt.

  • Hier an der Eselsbergsteige gibt es einen kleinen REWE-Markt der vorwiegend von Anwohnern des Quartiers genutzt wird. Die meisten kommen mit Fahrrad oder zu Fuß, wer Getränke oder andere schwere Sachen hat nutzt das Auto. Die Autos parken da in der Tiefgarage, ca 40 Stellplätze die genügen.

    Ansonsten sind da ein Ortsteilzentrum, 2 Bäcker und eine Apotheke.

    Ich finde es ideal, auch Dank der vielen Studis hier im Quartier ist es schön bunt.

    Nicht zu vergessen, eine Haltestelle der wichtigen Linie 5 ist direkt vor diesem REWE, die Erreichbarkeit ist also perfekt. Ich bin da früher oft einkaufen gegangen auf dem Heimweg von der Arbeit, als ich noch mit dem Bus gefahren bin und ganz in der Nähe wohnte.

    Passend zur Zielgruppe ist das Angebot eher studentisch geprägt: Viele Regalmeter Tiefkühlkost und Fertigprodukte, dafür eine relativ winzige Frischeabteilung, und natürlich kein offener Verkauf von Wurst oder Käse. Vor dem nächtlichen Alkoholverkaufsverbot, und dann der Pandemie, hatte der REWE auch bis Mitternacht geöffnet (weiß nicht, ob das mittlerweile wieder der Fall ist), man konnte oft sogar nach dem feuchtfröhlichen Ausgehen noch einen schnellen Notfallsnack für die Party danach organisieren.

  • Nicht zu vergessen, eine Haltestelle der wichtigen Linie 5 ist direkt vor diesem REWE, die Erreichbarkeit ist also perfekt. Ich bin da früher oft einkaufen gegangen auf dem Heimweg von der Arbeit, als ich noch mit dem Bus gefahren bin und ganz in der Nähe wohnte.

    Passend zur Zielgruppe ist das Angebot eher studentisch geprägt: Viele Regalmeter Tiefkühlkost und Fertigprodukte, dafür eine relativ winzige Frischeabteilung, und natürlich kein offener Verkauf von Wurst oder Käse. Vor dem nächtlichen Alkoholverkaufsverbot, und dann der Pandemie, hatte der REWE auch bis Mitternacht geöffnet (weiß nicht, ob das mittlerweile wieder der Fall ist), man konnte oft sogar nach dem feuchtfröhlichen Ausgehen noch einen schnellen Notfallsnack für die Party danach organisieren.

    Der REWE hat Mo - Fr bis 00:00 Uhr, Sa bis 23:30 Uhr geöffnet. Kann sich aber geändert haben..

    Vor allem Lebensmittel aus dem Ausland (China, Orient und Südostasien) sind stark nachgefragt und belegen einige Regalmeter. Ideal für meine Frau und mich ;)