Abriss, Neubau Abt? | Münsterplatz

  • Natürlich ist die Theorie keine Blaupause für die Praxis. Wer aber Veränderung sprich die Verkehrswende im großen Maßstab anstrebt,
    wird wohl nicht um gesetzgeberische Eingriffe rum kommen. Der Mehrwert wiederum einer Autofreien oder weitestgehend Emissionslosen Innenstadt ist ein vielfaches mehr an Lebensqualität sowohl für die jetzigen Generationen
    wie auch der künftigen als die Einschränkungen die dazu nötig sind. Hier ist ein gewisser Konsens in der Gesellschaft natürlich unabdingbar. Aber auch eine ansatzweise konsensfähige Politik, die in der Lage ist der Gesellschaft ihre Pläne und Visionen weitestgehend angstfrei zu kommunizieren.

    Obwohl die Probleme der Welt immer komplexer werden, bleiben die Lösungen beschämend einfach.
    Bill Mollision

  • Ich seh's wie Reiner L. , mit Fertigstellung der Sedelhöfe und der Bahnhofsgarage, und mit dem Bau des sinnvollen DB-Pendlerparkhauses, sollte es mit der Schaffung öffentlichen Parkraums in der Innenstadt erstmal reichen.


    Klar wird es kommunalpolitisch Mut brauchen, da auch wirklich erstmal einen Strich zu setzen und eine langfristige Strategie zu verfolgen, die über die (eigene) Legislaturperiode hinausgeht. Man denke daran, wie manche Gemeinderäte in der ersten Woche der Sperrung des Marktplatzes für den Durchgangsverkehr umgekippt sind...

  • Man denke daran, wie manche Gemeinderäte in der ersten Woche der Sperrung des Marktplatzes für den Durchgangsverkehr umgekippt sind...

    Das war kein Ruhmesblatt für die Umfaller.

    Da haben einige Geschäftsleute denen wohl Feuer untern H..... gemacht.

    Typische Verhalten gegenüber Partikularinteressen.


    Im Übrigen hatten mir einige SPD-Gemeinderäte bezüglich der Linienführung der Buslinie 8 durch Söflingen zugesagt diese Planungen und Vorschläge aufgrund massiver Proteste nicht mehr weiterverfolgen zu wollen. Na, mal abwarten...

  • Wenn ich das richtig interpretiere, ist der Neubau vom Tisch und das Gebäude wird saniert


    Im Jahr 2017 hatte Müller das Gebäude des traditionsreichen Haushaltsgeschäft Abt erworben. Er plante einen Neubau mit Tiefgarage: „Selbstverständlich mit einem Architekturwettbewerb und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt.“ Doch dieser Deal ist nach seinen Worten wegen der Vielzahl geforderter Gutachten geplatzt. „Die nächsten 15 Jahre bleibt alles, wie es ist, lediglich im Inneren des Gebäudes wird nach den Erfordernissen des künftigen Mieters umgebaut. Was danach ist, wird mich nicht mehr interessieren.“


    Quelle:

    https://www.swp.de/suedwesten/…nd-gestellt-31738068.html

  • Hallo mucerl,

    vielen Dank für den Artikel!

    Mir persönlich ist es ja egal ob Neubau oder Altbau sanieren. Da traue ich den Architekten und Analysten bei Müller schon zu das Richtige zu entscheiden.

    Gut auch wenn die öffentliche Tiefgarage vom Tisch ist, das zieht nur unnötigen Suchverkehr an. Für die Lieferfahrzeuge und Angestellten von Müller wäre so eine Parkgarage ja ok.

  • Hallo Reiner,


    gerne geschehen :-) Bin nur mal gespannt, was da für ein Mieter bzw. Geschäft in das Gebäude nach dem Umbau kommen soll.

    Ich vermute einfach mal daß da wieder Abt reingeht.

    Müller und Abt sind zwar zum Konzern zugehörig, aber verschiedene Geschäftsbereiche.

    Da verlangt dann der Mutterkonzern vom Ableger Pacht oder Miete, könnte ich mir vorstellen.

  • Bei mir hat dieses Zitat für Stirnrunzeln gesorgt.


    Offensichtlich wollte Müller einen Neubau mit öffentlicher Tiefgarage, bei dem die Stadt mit Hinweis auf noch zu erstellende (Verkehrs-) Gutachten nicht mitmachte. Was ich sehr vernünftig finde. Aber nun scheint Müller eine Entwicklung des Areals buchstäblich so lange blockieren zu wollen, wie er lebt. Auch den Wiedereinzug von Abt an seinem traditionellen Standort halte ich nun für unwahrscheinlicher.

  • Erpressen lassen sollte sich die Stadt trotzdem nicht. Und der Herr Müller wird auch nicht ewig leben.

    Es sollte doch klar sein daß die Zeiten von Park- und Tiefgaragen in der Altstadt vorbei sind! Da hats in der näheren Umgebung mindestens 2 davon.


    Ich glaube, ich bringe die gestern gekauften Messer wieder zurück wenn sich der Herr so uneinsichtig zeigt! :D