Nachrichten aus Handel und Wirtschaft

  • da geb ich dir Recht, aber nur bloss gscheit daherreden nutzt ja auch nix.

    Gerade viel Kleinbetriebe und Selbständige haben nicht das Riesen-Lquiditätspolster,

    wie z.B. mancher Konzern.

    Sicherlich muss eine Rechtsgrundlage her, aber wie so oft, ist es für die Kleinen dann oft

    zu spät.

    Deswegen sollten die lieben Politiker etwas mehr mit Bedacht handeln und nicht gleich

    grossspurig irgendwelchen Käse verzapfen. Meiner Meinung nach hätte man viel mehr

    Läden geöffnet lassen können, nur müssen halt ganz klare Verhaltensregeln für alle her,

    dann funktioniert das auch. Ein totaler Stillstand wie aktuell ist nicht für ewig haltbar.

  • Sorry,

    aber meiner Meinung handeln die Verantwortlichen sehr wohl mit Bedacht.

    Weißt du was totaler Stillstand ist?

    - Absolute Ausgangssperre nur mit der Möglichkeit zum einkaufen.

    - Alle Arbeitsstätten werden geschlossen bis die Situation sich bessert.

    - Wer unerlaubterweise auf der Straße angetroffen wird wandert in ein Sammellager und wird zu öffentlichen Arbeiten eingeteilt.

    All das hatten wir in unserem Land schon mal in ähnlicher Weise mit viel furchtbareren Folgen für die Betroffenen.


    Es gibt von den Landes- und der Bundesregierung klare Anweisungen. Wenn das wegen einiger Begriffsstutziger nicht klappt werden die Daumenschrauben halt angezogen. Bedank dich dann bei diesen Asozialen!

  • Egal wer gerade wo regiert, für alle ist diese Situation was komplett neues. Ob die Maßnahmen zu viel, zu wenig, zu früh oder zu spät oder überhaupt funktionieren, kann man erst zukünftig, also danach, beantworten. Ich möchte z.Z. jedenfalls nicht in der Haut unserer Politiker stecken, die das JETZT alles entscheiden und organisieren müssen. Auch wenn ich sonst nicht so zimperlich mit unseren Politikern bin, dass sind auch alles nur Menschen die zum ersten Mal vor so einer Mamut-Aufgabe stehen, bei der mit Sicherheit keiner einziger damit gerechnet hat sowas mal bewältigen zu müssen.

  • Egal wer gerade wo regiert, für alle ist diese Situation was komplett neues.

    Daran denke ich auch öfter. Es gibt keine Erfahrungswerte, jeden Abend sieht die Lage wieder anders aus als am Morgen, und wirklich alle Bereiche sind ausnahmslos betroffen. Das ist fast wie ein Wintereinbruch bei der Bahn, da kann man noch so viele Einsatztruppen aufstellen und die Einsatzleitung verstärken, wenn es auf jeden Bahnkilometer runterschneit, schneit es auf jeden Bahnkilometer runter - nur, dass der Winter mit einiger Wahrscheinlichkeit einmal im Jahr kommt, eine solche Situation wie die jetzige in Friedenszeiten vielleicht alle paar Jahrhunderte.


    Da kommen wir aber auch irgendwie durch. Bleibt gesund :).

  • Meiner Meinung nach hätte man viel mehr

    Läden geöffnet lassen können, nur müssen halt ganz klare Verhaltensregeln für alle her,

    dann funktioniert das auch. Ein totaler Stillstand wie aktuell ist nicht für ewig haltbar.


    meiner Meinung nach hätte man viel mehr Läden früher zum schließen zwingen müssen. Baumärkte, Friseure, Eisdielen, Restaurants nur für 'Essen zum Mitnehmen' offen lassen


    Und ohne Zwang funktioniert das vernünftige Verhalten eben nicht, wie man das die letzten 1-2 Wochen sehen konnte.

    Parties, Cafes voll, Schlangen an Eisdielen, volle Spielplätze...

  • meiner Meinung nach hätte man viel mehr Läden früher zum schließen zwingen müssen. Baumärkte, Friseure, Eisdielen, Restaurants nur für 'Essen zum Mitnehmen' offen lassen


    Und ohne Zwang funktioniert das vernünftige Verhalten eben nicht, wie man das die letzten 1-2 Wochen sehen konnte.

    Parties, Cafes voll, Schlangen an Eisdielen, volle Spielplätze...

    Gehört zwar nicht ins Forum, aber heute gesehen, trotz Zwang bei dem Sonnenschein, an der Isar und den Parks immer wieder so Deppen gesehen, die keinen Mindestabstand einhalten oder trotzdem in großen Gruppen unterwegs sind. Mit den früheren Schließungen der Geschäfte, die nicht für den täglichen Bedarf benötigt werden (unter anderem Baumärkte) bin ich absolut bei Dir. In den U-Bahnen sind fast keine. Menschen mehr drin, wo sich normal bis an die 1.000 Leute in einem C-Zug tummeln. Da sieht man schon, dass viele die Lage ernst nehmen. Aber es gibt halt auch die Unverbesserlichen, wie oben beschrieben und zum Glück kontrolliert die Polizei sehr viel 😉👍

  • Gott sei dank sind alle Meinungen und Geschmäcker unterschiedlich.

    Nur mit Zwang und Einsperren wird es schon kurzfristig funktionieren aber was ist in

    ein paar Wochen, man kann die Leute nicht wochen- und monatelang einsperren und

    kasernieren, da gibt es Mord- und Totschlag

  • Gott sei dank sind alle Meinungen und Geschmäcker unterschiedlich.

    Nur mit Zwang und Einsperren wird es schon kurzfristig funktionieren aber was ist in

    ein paar Wochen, man kann die Leute nicht wochen- und monatelang einsperren und

    kasernieren, da gibt es Mord- und Totschlag

    Ziel einer solchen Maßnahme ist die Verlangsamung der Verbreitung des Virus, keine Isolation der Bevölkerung.

    Ansonsten wären von Frau Merkel heute ganz andere Anordnungen bekannt gegeben geworden.

    Natürlich ist auch keine flächendeckende Kontrolle möglich. Es sollte aber jeder, der sich unbefugt in der Öffentlichkeit bewegt damit rechnen müssen kontrolliert zu werden.

    Im Übrigen zähle ich als Diabetes Typ1-Patient zur Gefahrengruppe, genauso wie meine Eltern die beide schon über 80 Jahre alt sind. Wer sich nicht an die Anordnungen hält den halte ich bestenfalls als asozial.

    Ansonsten war das für mich genug OT.

  • Bei dieser Gelegenheit: Mit Thorsten ist besprochen, dass wir das Thema, solange es sich in einem gewissen Rahmen bewegt (circa so wie bisher - alles gut!), laufen lassen werden. Es betrifft einfach sämtliche Lebensaspekte, inklusive unserer Forumsthemen.


    Eine Bitte: Ein gewisser Bezug sollte gewahrt bleiben (also keine laufenden allgemeinen Newsupdates posten), und eine laufende Kommentierung der Entwicklungen ist auch nicht unbedingt zielführend. Ich bin mir aber sicher, dass uns diverse Themenbezüge in der nächsten Zeit nicht erspart bleiben werden =O