Neubau Bosch-Rexroth | Lise-Meitner-Straße

  • Bekanntlich baute die PEG das ehemalige Telekom-Gebäude für Bosch-Rexroth um. Nach der Fertigstellung wurden jetzt Pläne publik, dass die PEG auch gleich einen Erweiterungsbau für ca. 250 Mitarbeiter umsetzen wird:


    Science Park: Neue Unternehmen sorgen für Bewegung [SWP]


    Zitat
    Blick in die Zukunft: Bosch Rexroth will nach Übernahme des Telekom-Standorts zügig erweitern.


    Das zweite Bild zeigt eine Visualisierung (Architektur von Braunger Wörtz) - ansehnlich, wie ich finde.


    Eine der zwei weiteren Maßnahmen der PEG (neben dem Neubau an der Konrad-Zuse-Straße für Liebherr Hausgeräte) kann ich nicht so recht zuordnen: "[...] die Erweiterung der Gebäudezeile mit Lise-Meitner-Straße 3, 5, 7 und 15 oberhalb der Wilhelm-Runge-Straße mit Joyson (ehemals Takata) und Scanplus zum Berliner Ring hin". Irgendeiner von euch Eselsbergern wird mir das einordnen müssen...

  • Oh, cool! Der hineinmontierte Bosch-Rexroth-Anbau ist ja jetzt sensationell schön vorstellbar. Der wird an der viel befahrenen Kreuzung ausgesprochen präsent sein.


    Bei der Erweiterung der Gebäudezeile kann ich mir minimal einen Anbau vorstellen, der das Eckgebäude der Nr.3 bis zum Berliner Ring verlängert... und maximal einen, der den Block mit einem Riegel entlang des Berliner Rings abschließt. Ob das ohne Schaffung einer Tiefgarage im Innenbereich funktionieren kann? Schließlich würden hier Raum für noch mehr Arbeitsplätze entstehen, der gleichzeitig auf bestehenden Parkplätzen errichtet würde.

  • Der Entwurf für Bosch Rexroth ist sehr ansprechend. Was die Erweiterung in der Lise-Meitner-Straße anbetrifft denke.ich in.erster.Linie an eine Erweiterung des Gebäudes Nr. 3 (Eckgebäude) bis vor zum Berliner Ring, evtl. noch ein Anbau vor zur Wilhelm-Runge-Straße (Grünfläche zum Mobilfunkturm). Das ein kompletter Riegel entlang des Berliner Rings gebaut und so ein fast geschlossener Innenhof von ehem. Siemens/Nokia entsteht kann ich mir eigentlich nicht vorstellen aber lassen wir uns überraschen. Momentan geht im Science Park bautechnisch wieder einiges.

  • Ja, es wird wohl einen Neubau geben, im Innenhof von Joyson/Scanplus. Derzeit werden die zusätzlich benötigten Fernkälte-Leitungen verlegt. Joyson hat das weiße Zelt, was über Jahre im Innenhof stand (man sieht es auf der GoogleMaps-Aufnahme), abgebaut.

    Mehr ist mir aber auch nicht bekannt.

  • Mondlicht : Danke für die Details!


    Momentan geht im Science Park bautechnisch wieder einiges.

    Mich freut vor allem, dass im Science Park II wieder einiges geht. Mit der Eröffnung des Science Park III hatte ich die Befürchtung, dass es bei den vielen Lücken im Bestand bleibt. Ich denke, dass auch der Straßenbahnanschluss hier eine gewisse Rolle spielt.


    Für die Kreuzung am Berliner Ring freut mich auch, dass das neue Gebäude wirklich adressbildend wirkt. Zusammen mit dem Z4 schräg gegenüber, vielleicht auch einmal mit dem elliptischen Neubau, der im Originalplan des Science Park III als so etwas wie der repräsentative Zentralbau gedacht war, wird man hier richtig den Eindruck einer Konzentration haben - baulich, aber auch wirtschaftlich und wissenschaftlich.